HP übernimmt RLX Technologies

HP stärkt damit das Linux Management des HP BladeSystem Portfolios
(PresseBox) (Böblingen, ) HP gab heute die Unterzeichnung einer Vereinbarung zur Übernahme von RLX Technologies, einem Pionier bei Management Software für Blade-Umgebungen, bekannt. RLX hat seinen Unternehmenssitz in Texas, USA, beschäftigt 36 Mitarbeiter und betreut weltweit rund 200 Kunden. Finanzielle Details der Übernahme wurden nicht verlautbart.

Die Übernahme von RLX und seiner Linux-basierten Management Software Suite RLX Control Tower ermöglicht es HP, eine verbesserte und umfassende Management-Lösung für Linux in Bladeserver-Umgebungen anzubieten. In Kombination mit der eigenen Server-, Storage- und Enterprise Management Software baut HP mit der Technologie von RLX seine Vision einer einheitlichen Infrastrukturmanagement-Lösung für Linux, UNIX und Windows Betriebsumgebungen weiter aus. "Mit dem Einzug von Linux in die Bladeserver-Umgebung wünschen sich die Kunden nun auch Tools, die ein einfacheres und robusteres Management ermöglichen", skizziert Rick Becker, Vice President und General Manager, HP BladeSystem, die Kundenbedürfnisse. Nach den kürzlich bekannt gegebenen Übernahmen von AppIQ und Peregrine Systems sieht HP im Kauf von RLX eine Erweiterung seines Enterprise Management Portfolios und einen weiteren Schritt in der Unterstützung seiner Kunden, ihre IT-Umgebungen zu vereinfachen und Kosten zu senken. Die Übernahme unterliegt noch bestimmten Abschlussbedingungen und wird voraussichtlich in den nächsten 30 Tagen finalisiert. Nach der erfolgten Übernahme wird RLX vollständig in HP's Technology Solutions Group integriert.

Kontakt

Hewlett-Packard Deutschland GmbH
Herrenberger Str. 140
D-71034 Böblingen
Klaus Höing
PR Manager TSG
Social Media