Kaspersky Lab präsentiert Kaspersky Anti-Virus 5.6 für Microsoft ISA Server 2000 Enterprise Edition

Server-Schutz wird leistungsstärker und komfortabler
(PresseBox) (Moskau / Ingolstadt, ) Kaspersky Lab, ein international führender Experte im Bereich IT-Sicherheit, kündigt Kaspersky Anti-Virus 5.6 für Microsoft ISA Server 2000 Enterprise Edition an. Das Update wartet mit einer Reihe technologischer Verbesserungen und Neuerungen auf.

Kaspersky Anti-Virus 5.6 für Microsoft ISA Server 2000 Enterprise Edition schützt große Netzwerke vor Viren und Malware. Die Lösung scannt und filtert Datenpakete, die über HTTP- und FTP-Protokolle auf Microsoft Internet Security und Acceleration Server 2000 Enterprise Edition in das System einlaufen. Alle eingehenden Objekte werden markiert und auf Schadcodes hin analysiert. Sind Dateien mit Viren infiziert, blockiert das System die Weitergabe der Daten in das lokale Netzwerk des Unternehmens. Die Lösung wird zentral installiert und gesteuert, so dass die aktualisierten Anti-Virus-Dateien auf sämtliche Server-Arrays auf Knopfdruck aufgespielt werden.

Eine der wichtigsten Neuerungen der Version 5.6 ist die Erhöhung der Leistungsfähigkeit durch die Anpassung an die neuen Intel® Xeon(tm)-Prozessoren. Durch die optimale Abstimmung auf die neue Prozessor-Generation verbessert sich die Applikationsleistung um 66 Prozent im Vergleich zu Version 5.5.

Darüber hinaus wurden die Administrationswerkzeuge für das Programm überarbeitet, das in früheren Versionen über die Microsoft Management Console verwaltet wurde. In Version 5.6 kann Anti-Virus für Microsoft ISA Server 2000 Enterprise Edition nun auch zentral über das Kaspersky Administration Kit gesteuert werden, was die Arbeit der IT-Spezialisten erheblich vereinfacht.

Die neue Version Kaspersky Anti-Virus 5.6 für Microsoft ISA Server 2000 Enterprise Edition ist ab sofort verfügbar. Bestandskunden können das Upgrade wie gewohnt über die Webseite www.kaspersky.de herunterladen.

Kontakt

Kaspersky Labs GmbH
Despag-Straße 3
D-85055 Ingolstadt
Elke Woessner
essential media GmbH
Ronny Winkler
essential media GmbH
Social Media