„Deutsche Biotechnologietage 2011“ ....

...starten morgen erstmals in München
(PresseBox) (München, ) Zum ersten Mal finden in dieser Woche, vom 25. bis 26. Mai, die „Deutschen Biotechnologietage“ in München statt. (www.biotechnologietage-2011.de)

Der Branchenverband BIO Deutschland und der "Arbeitskreis der BioRegionen Deutschlands“ richten dieses nationale Branchentreffen seit dem letzten Jahr (Veranstaltungsort Berlin) wieder als eigenständige Konferenz aus - mit dem jeweiligen lokalen Partner, in München der BioM.

Die Palette der Inhalte und eingeladenen Sprecher deckt das gesamte Spektrum der Biotech-Branche ab: Symposien mit Querschnittsthemen wie Internationalisierung, Technologietransfer, Finanzierung und gesetzliche Rahmenbedingungen wechseln sich mit spezialisierten Workshops zu Ernährung, personalisierter Medizin, Pflanzen- und Weißer Biotechnologie ab. Hochkarätige Experten geben aktuelle Einblicke in ihre Fachgebiete.

Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil bekräftigt im Vorfeld der Konferenzeröffnung:
"Ich freue mich sehr, dass die deutschen Biotechnologie-Tage diesmal in München stattfinden. Als 'Hauptstadt der Biotechnologie' ist München eine gute Wahl."

Über 600 Personen haben sich registriert, um daran teilzunehmen - und damit die Kapazitäten im Hotel Hilton Tucherpark ausgeschöpft. Die Veranstaltung ist also ausgebucht! (Interessierte Vertreter der Medien sind natürlich weiter willkommen. Siehe Hinweis unten.)

Die Eröffnungsveranstaltung am 25. Mai bietet auch den Rahmen für die feierliche Verleihung des „Innovationspreises der BioRegionen“. Beim Abschlussplenum am 26. Mai werden dann die Gewinner der aktuellen Prämierung der Gründungsoffensive Biotechnologie (GO-Bio) des Bundesforschungsministeriums ausgezeichnet.

Großen Raum nehmen dieses Jahr die Hauptfelder der biotechnologischen Anwendungen ein, die nach der Farbenlehre in der „roten“ (Medizin), „weißen“ (Produktion) und auch „grünen“ (Pflanzen) Biotechnologie eine Rolle spielen.
Ein wichtiger Trend in der roten Biotechnologie ist die „personalisierte Medizin“. Ein Schlüssel für diese „Medizin der Zukunft“ sind die so genannten „Biomarker“, die Krankheiten besser definieren sollen aber auch den Patienten in seinen individuellen Voraussetzungen (für Prognose und Behandlungsoptionen) eindeutiger beschreiben. Wie weit ist man hierbei, welche Ansätze werden etwa in den regional geförderten „Spitzenclustern“ verfolgt?
In der „weißen“ Biotechnologie stellen die „BioIndustrie2021“-geförderten Konzepte ihren Status dar. Die Teilnehmer werden dabei auch im Abgleich mit nationalen und europäischen Forschungsstrategien über den besten Weg zum Ziel einer „wissensbasierten Bioökonomie“ diskutieren.
Was bei „grüner“ Biotechnologie möglich ist, und welche Bedeutung die Biotechnologie im Bereich der Ernährung und Nahrungsmittelproduktion jetzt schon hat und zukünftig haben wird, dies wird am zweiten Konferenztag näher beleuchtet.

Die in Symposien und Workshops erarbeiteten Antworten auf die dringendsten Fragen der Branche sowie Einsichten aus den Diskussionsrunden sollen dem Plenum vorgestellt und den politischen Entscheidungsträgern als eine Art „mind map“ übergeben werden.

Prof. Dr. Horst Domdey, Geschäftsführer der BioM, Sprecher des Bayerischen Biotechnologie Cluster, stellt fest: „Wir freuen uns die ‚Deutschen Biotechnologietage‘ in München ausrichten zu können. Die große Resonanz zeigt uns, dass dieses nationale Branchentreffen seinen Platz im Kalender gefunden hat. Dafür haben auch die Referenten gesorgt, die mit ihren aktuellen Einblicken die besten Zugpferde gewesen sind.“

Bayerns Wirtschaftsminister Zeil ergänzt: "Bayern muss offen für neue Technologien sein und bleiben. Das hat uns in der Vergangenheit stark gemacht und ist auch künftig der Schlüssel für Wachstum."



Presse-Kontakt:
Dr. Georg Kääb, Presse BioM GmbH
kaeaeb@bio-m.org ; Tel.: 089 899 679 19 , mobile: (+49) (0)174-3133021

BioM Biotech Cluster Development GmbH
Am Klopferspitz 19a, 82152 Martinsried
Tel. (+49) (0)89 / 89 96 79 0, Fax (+49) (0)89 / 89 96 79 79
www.bio-m.org

Amtsgericht München - HRB 163743
Geschäftsführung: Prof. Dr. Horst Domdey




-----------Spezialhinweis und Einladung an die interessierten Medienvertreter: ---------

Deutsche Biotechnologietage 2011,
vom 25.-26. Mai im Hotel Hilton, Tucherpark München.
Die Veranstaltung ist ausgebucht. Pressezugang noch möglich.
Vorort-Registrierung mit Presseausweis.

Programm online: www.biotechnologietage-2011.de

Kontakt

BioM Biotech Cluster Development GmbH
Am Klopferspitz 19a
D-82152 Martinsried
Dr. Georg Kääb
BioM Biotech Cluster Development GmbH
Manager Communications

Bilder

Social Media