Schreckgespenst EHEC - NetDoktor.de informiert

Eine gefährliche Durchfallerkrankung macht sich in Deutschland breit – NetDoktor.de beantwortet die wichtigsten Fragen und gibt Tipps, wie man sich vor dem Darmkeim EHEC schützen kann
(PresseBox) (München, ) Durchfallerkrankungen gehören zu den besonders unangenehmen Leiden. Nun grassiert eine Darmepidemie, die besonders gefürchtet ist. Die gefährliche Infektion konzentriert sich derzeit noch auf den norddeutschen Raum. Aber auch schon im Süden und Osten der Nation sind einige Menschen erkrankt. Erste Todesfälle verstärken die Besorgnis. NetDoktor.de, Deutschlands größtes Gesundheitsportal, informiert über die Auslöser der Erkrankung und gibt Tipps zum Schutz vor dem Erreger.

Für die Durchfälle wird eine Sonderform der Koli-Bakterien, genannt enterohämorrhagische Escherichia coli (EHEC), verantwortlich gemacht. Diese setzen ein Gift im Körper frei, das unter anderem zum Abbau der roten Blutkörperchen führt. Sie verkleben die feinen Gefäße in den Nieren, die daraufhin nicht mehr richtig arbeiten können. Es droht akutes Nierenversagen.

Noch wissen die Wissenschaftler nicht, wo die Quelle der Infektionen liegt. Momentan steht vor allem Gemüse unter dem Verdacht, durch Düngemittel kontaminiert worden zu sein. Experten raten jedoch generell zu Vorsichtsmaßnahmen beim Umgang mit Lebensmitteln. Rohes Obst und Gemüse wie Salat sollte geschält beziehungsweise gründlich gewaschen werden. Am sichersten ist es, Lebensmittel vor dem Verzehr ausreichend zu erhitzen. Ein weiterer wichtiger Schutz ist eine sorgfältige Händehygiene. Wer bereits an blutigem Durchfall leidet, sollte schnellstens einen Arzt aufsuchen.

Weitere Informationen zu diesem Thema sind auf NetDoktor.de nachzulesen unter:
http://www.netdoktor.de/...

Kontakt

NetDoktor.de GmbH
Landwehrstraße 60-62
D-80336 München
Christoph Hausel
ELEMENT C
Social Media