Check Point Software Technologies übernimmt Sourcefire Inc. für 225 Millionen US-Dollar

Akquisition ist ein wichtiger Schritt für den weiteren Ausbau des umfassenden, integrierten Security-Portfolios
Jackson & Shwed (PresseBox) (Redwood City/Hallbergmoos, ) Check Point Software Technologies, führender Anbieter von Sicherheitslösungen, gibt heute die Übernahme der in Columbia, Maryland, USA, ansässigen Sourcefire, Inc. bekannt.

Für die Akquisition der privat geführten Sourcefire investiert Check Point rund 225 Millionen Dollar in bar und in Aktien. Die Übernahmevereinbarung wurde bereits von den Vorständen und Aktionären beider Unternehmen bewilligt. Die Akquisition unterliegt der Zustimmung der zuständigen Aufsichts- und Kontrollbehörden und soll bis zum Ende des ersten Quartals 2006 abgeschlossen sein.

Sourcefire, Erfinder von Snort (Open Source-Technologie zur Erkennung von Angriffen auf Computernetzwerke) und Intrusion Detection System (IDS)-Spezialist, wird Check Points Portfolio in den Bereichen der Perimeter-, Internal-, Web- und Endpoint Security weiter stärken.

„Sourcefire verfügt mit seinen Intrusion Sensor-, Realtime Network Awareness (RNA)- und Defense Center-Produktlinien über herausragende Lösungen für die interne Sicherheit“, so Check Point Chairman und CEO, Gil Shwed. „Diese Lösungen gehen absolut konform mit unserer Vision von Internal Security und sind ideale Ergänzungen zu unseren Security-Produkten InterSpect und Integrity.“

Weitere Informationen zur Übernahme von Sourcefire durch Check Point unter www.checkpoint.com

Kontakt

Check Point Software Technologies GmbH
Zeppelinstr. 1
D-85399 Hallbergmoos
Hermine Pichler

Bilder

Social Media