Zukunftstechnologie Photonik: Neues Karriere-Portal www.lightalliance.de erleichtert Berufseinstieg

(PresseBox) (Berlin, ) Photonen statt Elektronen - das 21. Jahrhundert gilt unter Forschern als "Jahrhundert des Lichts". Der Industrieverband SPECTARIS und elf Unternehmen der Photonik zeigen mit der Initiative "Light Alliance", was Licht alles kann. In dem Webportal der Initiative erklären sie, warum den optischen Technologien die Zukunft gehört und wie Absolventen in die Branche einsteigen können - Karriere-Hotline, Bewerbungscheck, Videos und Jobbörse inklusive. Hintergrund ist der Fachkräftemangel: Die Branche boomt, trotzdem wissen Berufseinsteiger und -starter zu wenig über sie. Das soll sich ändern. "Wir brauchen mehr Coca-Cola und weniger theoretische Physik", sagt Rainer Küchler, Geschäftsführer von Heraeus Noblelight. "Optische Technologien müssen greifbar werden."

Photonik ist eine der großen Zukunftstechnologien - sie hat Forschung, Industrie und unseren Alltag revolutioniert. Optische Technologien finden sich in Autos, Flugzeugen, Smartphones und in der Medizin. Rund 1.000 Unternehmen in Deutschland erwirtschafteten 2010 rund 22 Milliarden Euro - Tendenz steigend. Die Branche sucht deshalb junge Talente, und für die ist das Webportal der Light Alliance künftig die erste Adresse: Wie gelingt der erfolgreiche Einstieg? Kommen meine Qualifikationen in der Branche an? "Wir brauchen Fachkräfte und wollen jungen Leuten zeigen, welches Potenzial in der Photonik steckt", so Stefan Traeger, Geschäftsführer der Leica Microsystems CMS GmbH.

Photonik-Unternehmen bieten ein kreatives Arbeitsumfeld mit hohem Karrierepotenzial. Begeisterungsfähigkeit für neue Technologien und Flexibilität sind gefragt, denn bei der Arbeit mit Lichttechnik wird kontinuierlich Pionierarbeit geleistet. Das treibt auch den Diplom-Ingenieur Marcel Ziemann (28) an. Er arbeitet seit drei Jahren bei Berliner Glas, einem Hersteller optischer Systemlösungen, und ist stolz darauf, welchen Beitrag die Photonik für den Menschen der Zukunft bereithält. "Die optischen Technologien sind Schlüsseltechnologien im Bereich der Medizintechnik, Energietechnik und der Datenspeicherung", meint Ziemann.

Weitere Informationen unter www.lightalliance.de

Kontakt

SPECTARIS - Deutscher Industrieverband für optische,medizinische und mechatronische Technologien e.V.
Werderscher Markt 15
D-10117 Berlin
Stefan Diepenbrock
Verbandskommunikation
Leiter Verbandskommunikation
Social Media