fme geht auf E-Golf-Fahrt

Braunschweiger IT-Beratungshaus wird Teil der Volkswagen blue-e-motion Erprobungsflotte
(PresseBox) (Braunschweig, ) Am 12. Mai übernahm die fme AG einen der ersten Golf Blue-e-Motion und ist damit Teil der ersten "regionalen" Erprobungsflotte des Volkswagen Konzerns. Mit Testberichten und Erfahrungswerten hinsichtlich Technik, Alltagstauglichkeit und Nutzeranforderungen unterstützt die fme Volkswagen dabei, das erste Elektroauto für die Großserie nah am Kunden, sicher und umweltfreundlich zu entwickeln und optimieren.

Mit Beratung und Informationstechnologie unterstützt die fme AG Unternehmen aus der Prozess- und diskreten Fertigungsindustrie dabei, Informationen besser zu strukturieren und effizient zu managen, um so den Nettogewinn zu steigern. Als langjähriger IT-Dienstleister des Volkswagen Konzerns hat die fme mehrere Berater täglich vor Ort im Einsatz. Der umweltfreundliche Golf blue-e-motion steht ab sofort bis Ende des Jahres für Dienstfahrten von fme-Mitarbeitern nach Wolfsburg zur Verfügung.

"Als innovatives IT-Unternehmen freuen wir uns sehr über die Teilnahme am Flottentest und darüber, einen Beitrag zu leisten an der Weiterentwicklung von umweltfreundlichen Elektrofahrzeugen aus Wolfsburg. Wir sind stolz darauf, hier "Pionierarbeit" zu leisten und eines der ersten Unternehmen zu sein, die auf Elektrofahrt gehen dürfen. Wir heißen den Golf blue-e-motion im Kreis unserer anderen 20 Firmenfahrzeuge aus dem Volkswagen Konzern willkommen", freut sich Dirk Bode, Vorstandsvorsitzender der fme.
"Die Vernetzung des Fahrzeugs mit dem iPhone ist zukunftsweisend und unterstreicht die Bedeutung von mobilen Anwendungen, mit denen sich auch die fme zur Zeit intensiv beschäftigt" ergänzt Klaus Beckmann, Senior Manager und einer der beiden Testpersonen des Elektro-Golfs.

Für die Stromversorgung stellt Volkswagen der fme eine eigene Ladebox zur Verfügung. Daneben können alle öffentlichen Elektrotankstellen in Braunschweig und Wolfsburg genutzt werden. Die Fernbedienung- und Überwachung funktioniert über eine spezielle Applikation via iPhone. Für den weiteren Entwicklungsprozess steht die fme über ein hierfür eingerichtetes Webportal in Kontakt mit den Ingenieuren in Wolfsburg und sammelt Informationen zu Alltagstauglichkeit und Fahrkomfort des Fahrzeugs sowie zum Lade- und Mobilitätsverhalten als Nutzer. Den Testpersonen steht rund um die Uhr fachkundige Betreuung zur Verfügung.

Kontakt

fme AG
Wolfenbütteler Straße 33
D-38102 Braunschweig
Tina Lenitzki
Marketing
Social Media