Senken den Co2-Ausstoß: Fünf neue Hybridbusse von Vossloh Kiepe und Carosserie Hess an die Leipziger Verkehrsbetriebe übergeben

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Leise sollen sie sein, vor allem aber wenige Emissionen ausstoßen: die fünf modernen Hybridbusse von Vossloh Kiepe und Carosserie Hess.

Fördermittel aus Bund und Land haben es möglich gemacht - Gelder des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) sowie aus dem Busförderprogramm des Freistaats Sachsen. Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer überzeugte sich am 26. Mai bei der Fahrzeugübergabe in Leipzig selbst von der Effektivität der Hybridantriebstechnik.

Im Rahmen der Veranstaltung "International Transport Forum 2011 (ITF)" wurden die ersten fünf von insgesamt zehn bestellten 18-Meter-Hybridbussen an die Leipziger Verkehrsbetriebe GmbH (LVB) übergeben. Die Veranstaltung war eine passende Plattform für die Auslieferung umweltfreundlicher energiesparender Technik, diskutierten doch internationale Besucher aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft über das Thema "Transport für die Gesellschaft". Treibhausgase zu reduzieren, Lösungen zur Energiereduktion zu entwickeln und dabei die technischen Möglichkeiten innerhalb des ÖPNV zu optimieren sind für Vossloh Kiepe zukunftsorientierte Aufgaben, an denen stetig weitergearbeitet wird.

So sind auch die modernen Leipziger Hybridbusse mit einem sehr effektiven Antriebssystem ausgestattet. Dieses verfügt über mehrere ineinandergreifende Komponenten, die den Energieverbrauch effektiv senken. Denn schließlich sollen die neuen Fahrzeuge 20 Prozent weniger Energie verbrauchen als vergleichbare Dieselbusmodelle.

Die modernen 18-Meter-Busse von Vossloh Kiepe und Hess sind mit seriellen Antriebssträngen und Zweiachsantrieben ausgerüstet. Dadurch sind sowohl eine gute Beschleunigung als auch eine komplette elektrische Bremsung möglich. Die frei werdende Bremsenergie wird in Supercaps zwischengespeichert und für den nächsten Anfahrvorgang wieder abgegeben, wodurch erheblich Treibstoff eingespart wird.

Darüber hinaus sind ein intelligentes ortsabhängiges Energiemanagement und eine Start-Stop-Automatik in die neuen Fahrzeuge integriert, was weitere Einsparpotenziale bietet. Das heißt, der Dieselmotor kann lokal ausgeschaltet werden. Dies hat die positive Folge, dass die Busse geräuscharm und abgasfrei betrieben werden können.

Zusätzlich erhalten die Fahrzeuge eine sehr moderne GPS-Event-Steuerung. Diese geht unter anderem auf die spezielle Topografie der Strecke ein. Durch Vorkonfiguration des Antriebs wird eine optimale Energiesteuerung mit Bezug zur realen Fahrstrecke erreicht und das genaue Zusammenspiel der einzelnen Antriebskomponenten gesteuert.

Fünf Hybridbusse der gleichen Bauart werden in den kommenden Wochen auch an die Dresdner Verkehrsbetriebe AG (DVB) übergeben. Ziel ist es, die Innenstädte zukünftig vollständig emissionsfrei zu durchfahren.

Kontakt

Kiepe Electric GmbH
Kiepe-Platz 1
D-40599 Düsseldorf
Sandra Heinrich
Vossloh Kiepe GmbH
Social Media