Martin Yale harmonisiert Geschäftsprozesse mit Epicor

Implementierung von Epicor ERP ermöglicht vollständige Integration der weltweiten Produktions- und Geschäftsprozesse
(PresseBox) (Markdorf/Bodensee, ) Epicor Software Corporation, führender Anbieter von Unternehmenssoftware für die Fertigungsindustrie, den Handel und Einzelhandel sowie für Dienstleistungsunternehmen, gewinnt nach der erfolgreichen Implementierung der Enterprise Resource Planning (ERP)-Lösung von Epicor bei Martin Yale in den USA auch den deutschen Standort in Markdorf als Kunden. Martin Yale, führender Anbieter von Produkten für Informationssicherung und Print Finishing setzt damit seine Strategie zur weltweiten Harmonisierung der Geschäfts- und Produktionsprozesse weiter fort.
Epicor wird alle bestehenden Unternehmensanwendungen bei Martin Yale in Deutschland ablösen für eine global durchgängige Integration der Daten und Prozesse. „Wir haben die Epicor ERP-Lösung vergangenes Jahr bereits bei Martin Yale in den USA erfolgreich eingeführt und das dort bestehende ERP-System abgelöst. Die Entscheidung fiel auf Epicor, weil es einige entscheidende Vorteile bietet“, sagt Dieter Eberhardt, Chief Financial Officer bei Martin Yale Group. „Die flexible Technologie vereinfacht die Implementierung und Anpassungen an individuelle und länderspezifische Anforderungen erheblich, was wir auch bei zahlreichen Referenzkunden von Epicor in den USA feststellen konnten.
Am deutschen Standort von Martin Yale wird die Manufacturing Produktsuite von Epicor umfassend eingesetzt werden. Im Fokus steht dabei die Integration der Geschäftsprozesse vom Bestelleingang über die Produktion und Logistik bis hin zum Kunden- und Finanzmanagement. „Mit dem international durchgängigen Masterdaten-Management durch Epicor können wir Systembrüche abbauen, manuelle Vorgänge vermeiden und eine spürbare Verbesserung der Datenkonsistenz erreichen“, erklärt Dieter Eberhardt weiter. „Das einheitliche System schafft einen Überblick über die gesamte Wertschöpfungskette, wodurch wir sehr viel schneller und zielgerichteter Prozesse abstimmen und präziser vorausplanen können.“
Die flexible Architektur von Epicor ERP erlaubt Martin Yale zudem die einfache Einbindung von Modulen wie etwa Business Process Management (BPM) oder die Bereitstellung von ERP-Funktionen für Vertriebsmitarbeiter unterwegs. Auch das gesamte Product Lifecycle Management (PLM) kann bei Bedarf mit Epicor abgebildet werden. „Unsere Erfahrungen mit ERP-Einführungen und der Auswahlprozess im
Vorfeld unseres aktuellen ERP-Harmonisierungsprojektes haben gezeigt, dass Epicor
Anforderungen erfüllt, die an ein modernes ERP-System zu stellen sind, allerdings zu deutlich geringeren Einstiegs- und Folgekosten“, sagt Dieter Eberhardt. „Wir können Anpassungen und Erweiterungen in Zukunft selbst umsetzen und haben aufgrund der BPM-Technologie die Sicherheit, dass unsere Investitionen auch bei Release-Updates geschützt sind.“
„Martin Yale International, unter anderem bekannt für seine Datenshredder-Großanlagen, ist ein auf Wachstum ausgerichtetes Unternehmen mit globaler Marktpräsenz“, sagt Marcus Martenstein, Strategic Account Director Europe bei Epicor Deutschland. „Seine Lösungen für datenschutzgerechte Informationsvernichtung sowie für Print Finishing richten sich sowohl an professionelle Anwender als auch an private Endverbraucher. Die Balance zwischen Liefertreue, Produktionssteuerung und Lagerhaltung der Qualitätsprodukte ist wesentlich für die Positionierung im Wettbewerbsmarkt. Allein die
Optimierung der globalen Beschaffung und Logistik ist ein zentraler Aspekt der Gesamtwirtschaftlichkeit bei Martin Yale.“

Kontakt

intimus International GmbH
Bergheimer Straße 6-12
D-88677 Markdorf
Dagmar Strunz
Pressearbeit / Öffentlichkeitsarbeit
Social Media