49 Prozent der Verbraucher fühlen sich im Internet nicht umfassend geschützt, obwohl 97% einen Virenscanner einsetzen

Sitecom stellt die Ergebnisse und Schlussfolgerungen aus der Umfrage über Online-Sicherheit vor, an der rund 6.000 europäische Verbraucher teilgenommen haben
Sitecom Cloud Security (PresseBox) (Rotterdam (Niederlande), ) Internetkriminalität ist ein Problem, das immer mehr um sich greift und auch an Gefährlichkeit zunimmt. Die Endbenutzer sind sich sehr wohl dieser Tatsache bewusst, denn 91 Prozent der Umfrageteilnehmer geben an, dass sie über die Online-Sicherheit besorgt sind. Und 99,5% finden es wichtig, Schutzmaßnahmen zu ergreifen. Eine schockierende Tatsache ist, dass gut 92 Prozent der Endbenutzer angeben, selbst schon einmal auf die eine oder andere Weise Opfer von Internetkriminalität geworden zu sein. Trotz der Tatsache, dass etwa 97 Prozent aller Teilnehmer einen Virenscanner einsetzen, fühlen sich 49 Prozent nicht umfassend geschützt. Dies geht aus einer großangelegten Umfrage zum Thema Online-Sicherheit hervor, die Sitecom mit rund 6.000 Verbrauchern in Europa durchgeführt hat.

Das Internet nimmt immer größeren Raum im Leben der Endbenutzer ein und bietet auch immer mehr Möglichkeiten. Das Internet wird längst nicht mehr allein zum Surfen oder zum Versenden von E-Mails genutzt. So geben 92 Prozent der Befragten an, dass sie online Einkäufe tätigen, und 88 Prozent nutzen Internetbanking. Außerdem umfasst ein Heimnetzwerk heutzutage nicht nur Notebooks oder Desktop-PCs. Vielmehr gehen Endbenutzer heute auch mithilfe von Smartphones, iPhones, Tablets, iPads, Spielekonsolen, Media Playern, TV-Geräten oder Blu-ray-Playern und anderen Geräten ins Internet. Gut 49 Prozent der Endbenutzer verwenden ihr drahtloses Heimnetzwerk mithilfe von mobilen Geräten. Die Nutzung verschiedener mobiler Geräte im Heimnetzwerk und im Internet bringt leider auch Gefahren mit sich, da Virenscanner keinen Schutz vor Internetkriminalität bieten.

Die Zahlen verdeutlichen diesen Trend auf eindrucksvolle Weise: Immer mehr Vorgänge werden ins Internet verlagert, und die Anzahl der Geräte, mit denen Benutzer ungeschützt ins Internet gehen, nimmt zu. Dies bedeutet ein erhöhtes Risiko für Internetbenutzer, Opfer von Online-Kriminalität zu werden. Als Antwort auf diese Problematik bringt Sitecom jetzt eine einzigartige und innovative Sicherheitsfunktionalität unter der Bezeichnung Sitecom Cloud Security auf den Markt, die sämtliche Geräte im Heimnetzwerk beim Browsen vor Internetkriminalität schützt. Die neuen Gigabit-(Modem)router der Pure E-motion | X-Serie 2.0 sind mit Sitecom Cloud Security ausgestattet.

Unter www.x-series.eu finden Sie weitere Informationen.

Über SurfRight

SurfRight B.V. (www.surfright.com) wurde 2006 gegründet, aufbauend auf dem Freeware-Projekt Hitman Pro 1 und Hitman Pro 2 mit über drei Millionen Benutzern. SurfRight ist auf die Entwicklung intelligenter, effizienter und benutzerfreundlicher Sicherheitslösungen für den privaten Computerbenutzer spezialisiert. Hitman Pro 3.5 und die Caretaker-Produktfamilie beinhalten Lösungen für unerwünschte Mails (Spam), Online-Betrug (Phishing), Viren, Malware und Inhaltsfilter.

Kontakt

Sitecom Europe B.V.
PO BOX 12040
NL-3004 GA Rotterdam
Stephanie van den Berg
PR & Communication Coördinator

Bilder

Social Media