LED-Beleuchtungstechnologie in 30 Vorträgen

LpS2011 Symposiumprogramm (PresseBox) (Würzburg, ) Wenn vom 27. bis zum 29. September 2011 in Bregenz am Bodensee die Kongressmesse LED professional Symposium + Expo 2011 mit dem Schwerpunkt LED Lighting Technologies - Winning Approaches stattfindet, dann treffen sich nicht nur die Entwickler, Einkäufer, Anwender, Systemdienstleister, Distributoren etc. auf der Fachmesse. Viele dieser Experten, die zum Teil auch im Bereich der (Anwendungs-)Forschung tätig sind, werden auch den begleitenden Fachkongress (das Symposium) besuchen, auf dem Vorträge rund um die Themen Wirkungsgrad, Zuverlässigkeit, Kosten, Tests, Standardisierung etc. zu hören sein werden. Die Konferenzsprache ist Englisch.

Breites Vortragsspektrum

Das Spektrum der Vorträge auf dem kurz LpS 2011 genannten Symposium deckt praktisch die gesamte Themenpalette rund um die Halbleiter-Beleuchtungstechnik (Neudeutsch: Solid-State Lighting) ab: von der Leuchtdiode in Forschung und Praxis über Optiken und Treiber-ICs bis zu Kühlkörpern und Substraten, kompletten Steuerungsmodulen usw. Neben kommerziellen Aspekten kommen dabei auch entsprechende Design-Tools und Konfiguratoren, Test- und Messgeräte sowie produktionstechnische Aspekte zur Sprache.

Drei Keynote-Speeches

Der erste Tag beginnt zunächst mit einem hochklassigen Workshop über das Spannungsfeld der technischen und markttechnischen Entwicklung der LED-Beleuchtung, bevor dann nach der offiziellen Eröffnung um 15.00 Uhr drei Keynote-Speeches in die Thematik einführen. In der ersten Keynote-Speech wird sich Klaus Vamberszky von der Zumtobel Group in Österreich mit den Möglichkeiten und Herausforderungen beschäftigen, die sich für die Leuchtenhersteller durch die LEDs ergeben. Die zweite Keynote wird Dr. Gerhard Kuhn von Osram Opto Semiconductors halten - und zwar zum Thema "Herausforderungen von LED-Beleuchtungssystemen". Prof. DDr. Sergei Ikovenko vom Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Boston/USA informiert die Anwesenden schließlich über die technologische Evolution im Bereich der LED-Beleuchtung.

Technologie und Komponenten

Am zweiten Tag des Symposiums geht es zunächst um LED-Technologien, so dass Themen wie warmweiße LEDs, High-Brightness-LEDs (besonders helle LEDs), LEDs mit besonders hohem Wirkungsgrad sowie die Auswirkungen von Phosphor-Technologien zur Weißlichterzeugung auf der Agenda stehen.

Über optische und elektronische Komponenten informieren die Referenten dann am Nachmittag die Besucher des Symposiums, wobei das Spektrum von maßgeschneiderten Optiken und Freiform-Optiken über die Auswirkungen von Materialschwankungen in Kunststoff-Linsen bis zur kostenoptimierten Optik reicht. Bei den elektronischen Komponenten geht es um Treiber, Spektral-Tuning, Design-Gesichtspunkte für Ansteuerungen und spezielle Leiterplatten-Technologien. Am Ende des zweiten Tages wartet ein Gala-Dinner auf die Teilnehmer.

Test, Systeme und mehr

Drei Sessions zu den Themen Testen/Messen/Fertigung, LED-Beleuchtungssysteme und Standardisierung/Zuverlässigkeit runden das Symposium am dritten Tag ab. Dabei berichten die Referenten zuerst über die Metrologie von Weißlicht-LEDs und über Kalibrierung beziehungsweise Qualitätskontrolle von Mehrfarben-LED-Systemen, bevor dann die Messung der thermischen Impedanz sowie die 3D-Montage im Mittelpunkt stehen.

Nach einem Überblick über LED-Beleuchtungssysteme inklusive Infos über die Evolution dieser Technologie geht es um optische LED-Multiplexer für hohe Intensitäten und um das aktuelle Equipment zur LED-Forschung.

Den Abschluss bilden die Vorträge über Standardisierung, Normen und die Selektion von LEDs zur Sicherstellung von Qualität und Zuverlässigkeit.

Jeder der 30 Vorträge dauert 25 Minuten. Die Referenten stammen aus den USA, Großbritannien, Österreich, Deutschland, Taiwan, Italien, den Niederlanden, Ungarn, Israel, der Schweiz und Rumänien. Kurz nach 15.00 Uhr am 29.09.2011 wird das Symposium offiziell enden.

Parallel zu dem Symposium findet in einem einzigartigen Ambiente, dem Bregenzer Festspielhaus und James-Bond Film-Drehort, die LpS 2011 Ausstellung statt. Führende Hersteller, Distributoren und Dienstleister präsentieren ihre neuesten Technologien, Produkte und ihr Serviceangebot.

Das komplette Programmheft mit allen Details über das Symposium und die Ausstellung kann auf der Veranstaltungsseite www.lps2011.com im Internet heruntergeladen werden.

Bis zum 1. Juli 2011 gibt es den Frühbucher-Bonus. Die Plätze für den Workshop und das Gala-Dinner sind limitiert.

Hier noch einmal die Fakten in Kürze:

Ausstellung und Symposium LED professional Symposium + Expo 2011
27. bis 29. September 2011
Bregenz/Österreich
info@lps2011.com
www.lps2011.com

Kontakt

Luger Research
Faerbergasse 15, Haus Rot, TOP 305
A-6850 Dornbirn
Paul-Thomas Hinkel
Siegfried Luger
LUGER RESEARCH

Bilder

Social Media