Avis Technique - ein ehrgeiziges Ziel

Abb1 (PresseBox) (Bad Dürkheim, ) Blickt man auf den europäischen Markt, so beschränken sich die meisten Hersteller von Betonfertigteilen auf die Einhaltung der Zulassungsanforderungen einer CE-Kennzeichnung. Diese ist in Europa nach der Einführung der neuen harmonisierten Norm für Betonfertigteile ein Muss, um wettbewerbsfähig zu sein. In Frankreich jedoch, reicht eine CE-konforme Herstellung nicht aus. Das Betonfertigteil muss mit der Kennzeichnung "Avis Technique" (ATec) versehen sein, um auf dem Markt verkauft werden zu dürfen. Die Zulassungsanforderungen liegen hierbei über denen des europäischen Standards. Insbesondere die Produktionskontrolle und die Dokumentation sind sehr aufwändig und detailliert auszuführen.

Michael von Ahlen, CPI worldwide, Deutschland

Die Cemex Beton-Bauteile GmbH gehört zu dem weltweit operierenden Unternehmen Cemex und produziert an fünf Standorten verschiedene Decken- und Wandelemente, inklusive Sonderteilen wie Balkontassen und Treppen und verfügt über fünf Vertriebsbüros, welche sich in Dortmund, Nottuln Föhren/Trier, Kaiserslautern und Entzheim bei Strassburg befinden. Das Gesamtvertriebsgebiet umfasst eine Grösse von 92.000km2.

Nach einer Investitionsstudie 1985 plante man damals in Bad Dürkheim das erste CAD-CAMgesteuerte Fertigteilwerk in Europa mit einer Umlaufanlage. Die Planung für den Umbau wurde von Reymann-Technik durchgeführt und die Anlage 1987 in Betrieb genommen. Seit 2007 produziert das Werk unter dem Namen der Cemex Beton-Bauteile GmbH. Am Standort in Bad Dürkheim arbeiten rund 150 Mitarbeiter. Die Produktion umfasst die Herstellung von Element-, Klima- und Massivdecken sowie Thermo-, Doppel- und Massivwänden mit einem Jahresproduktionsausstoss von ca. 60.000 m3 Beton. Alle Bauteilgruppen entsprechen den Anforderungen der Avis Technique. Die Cemex BetonBauteile GmbH beschränkt sich nicht nur auf den deutschen Markt, sondern exportiert auch in die Nachbarländer Österreich, Schweiz, Frankreich, Luxemburg, Belgien und Holland und sogar nach Grossbritannien und Schweden.

Der Betonfertigteilhersteller Cemex in Bad Dürkheim stellt sich seit 2010 den erhöhten Anforderungen der Avis Technique. Das Werk in Bad Dürkheim ist das grösste der fünf Cemex-Fertigteilwerken in Deutschland. "Durch den Produktionsstandard Avis Technique minimieren wir Haftungsrisiken und maximieren unsere Sicherheit in punkto Qualität und beugen Mängeln vor", erklärt Volker Weidemann, Gesamtbetriebsleiter und Prokurist der Cemex Beton-Bauteile GmbH. "Durch die täglichen werkseigenen Kontrollen werden mögliche Fehler oder Abweichungen vom Produktionssoll umgehend festgestellt und es kann direkt eingelenkt werden", fährt Volker Weidemann fort.

((Abb. 1,2)) Tägliche Vermessung der Endprodukte. Die einzuhaltenden Toleranzen sind sehr gering. Um die ATec-Zertifizierung zu erlangen musste zwar der Produktionsablauf nicht verändert werden, jedoch wurden die Produktionskontrollen intensiviert und Masstoleranzen reduziert. So wird mittlerweile in allen Fertigteilwerken von Cemex täglich ein Produkt je Typenreihe auf den Prüfstand gestellt, penibel vermessen und in Augenschein genommen. Alle Messergebnisse werden dokumentiert und in eine Datenbank eingepflegt. Die Dokumentation muss dem fremdüberwachenden Institut (Centre Scientifique et Technique du Batiment, CST Bat), das das Gütesiegel verleiht, zur regelmässigen Kontrolle vorgelegt werden, um dessen Verwendung zu legitimieren. Diese Fremdüberwachung ist zusätzlich zur weiterhin erforderlichen Überwachung nach EN-Vorgaben durchzuführen.

"Mehrere Mitarbeiter wurden in speziellen Schulungen auf die besonderen Anforderungen vorbereitet und das Bewusstsein für erhöhte Sorgfalt wurde erweitert", so Peter Reith, Produktionsleiter im Werk Bad Dürkheim. Peter Reith ist hauptverantwortlich für die Einhaltung der Zulassungsanforderungen und vertraut ganz auf seine, teilweise von ihm selbst ausgebildeten Mitarbeiter.

((Abb. 3)) Auch beim Zusammenführen der beiden Betonschalen ist grösste Sorgfalt geboten. Alle Cemex-Betonfertigteilwerke arbeiten auf höchstem Sicherheitsniveau, um Unfälle zu vermeiden und gesundheitlichen Schäden vorzubeugen. So ist Michael Saphörster, Geschäftsführer der Cemex Beton-Bauteile, besonders stolz auf die betriebseigenen Entwicklungen einer "fahrbaren Leiter" in Kombination mit einem selbst sichernden, automatischen Transporthaken, die zum sicheren innerbetrieblichen Transport von grossformatigen Betonfertigteilen konstruiert wurden und erheblich dazu beitragen, die Gefahr von Absturzunfällen zu verringern. Ein von der BG RCI verliehenes Gütesiegel (Sicher mit System) bestätigt seit 2004 die hohen Sicherheitsmassnahmen, die im Bad Dürkheimer Werk eingehalten werden und seit 2009 besteht diese Auszeichnung für alle Werke der Cemex Beton-Bauteile GmbH.

((Abb.4)) Die fahrbare Leiter und der automatische Transporthaken. Sicheres Ein- und Aushängen der Betonfertigteile.

((Abb.5 )) Eine weitere Besonderheit des Werks: Arbeitswege auf Niveau der Schaltische. ((Logo Cemex))

Kontakt

xebex GmbH
Bruchstr. 61 a
D-67098 Bad Dürkheim
Denissa Walter
Sekretariat Geschäftsleitung
Social Media