Neues TÜV SÜD-Zertifikat für Building Integrated Photovoltaik

TÜV SÜD auf der Intersolar 2011 in München (8. bis 10. Juni 2011)
(PresseBox) (München, ) Auf der Intersolar 2011 in München stellt TÜV SÜD ein neues Zertifikat für Building Integrated Photovoltaik (BIPV) vor. Das Zertifikat liefert den Nachweis, dass PV-Module und PV-Montage-Systeme die Anforderungen der relevanten Normen erfüllen. Von diesem Nachweis profitieren nicht nur Hersteller, sondern auch Architekten, Investoren und Bauherren. An ihrem Stand informieren die PV-Experten von TÜV SÜD über das BIPV-Prüfprogramm und ihr umfassendes Leistungsspektrum im Photovoltaik-Bereich (Stand 151, Halle A4).

Mit dem neuen BIPV-Zertifikat von TÜV SÜD können Hersteller ihre PV-Module und PV-Montage-Systeme von unabhängigen Experten prüfen und die Übereinstimmung mit den relevanten nationalen und internationalen Normen bestätigen lassen. "Die Normenkonformität ist ein entscheidendes Auswahlkriterium für die Käufer", sagt Andreas Faißt, PV-Experte bei der TÜV SÜD Product Service GmbH. Zudem vereinfache der Nachweis auch die Gebäudeabnahme durch einen Gutachter und die Baugenehmigung durch die zuständigen Behörden.

Für das BIPV-Zertifikat untersuchen die TÜV SÜD-Experten beispielsweise die mechanische Resistenz und Stabilität sowie die Sicherheit im Brandfall und im laufenden Betrieb. Auch Aspekte wie Lärmschutz, Energie, Ökonomie und Wärmedämmung werden bei der Prüfung berücksichtigt. Auf diese Weise können Hersteller und Investoren neu installierte PV-Gesamtsysteme baurechtlich besser einordnen. "Unsere Zertifizierung erfolgt in Übereinstimmung mit einzelnen Ländervorgaben und erleichtert so den Zugang zu internationalen Märkten", erklärt Faißt. Das Zertifikat belegt die technische Sicherheit von PV-Modulen und PV-Montage-Techniken und ist hilfreich bei der Bewilligung von Fördergeldern, die vor allem in Italien und Frankreich für Indach-Lösungen vergeben werden.

Umfassendes Leistungsspektrum für Hersteller, Investoren, Importeure und Installateure

Die Intersolar-Besucher können sich vom 8. bis 10. Juni 2011 nicht nur über das neue BIPV-Zertifikat, sondern über das gesamte Angebot von TÜV SÜD im Bereich der Photovoltaik informieren. Mit ihren Leistungen richten sich die Experten an Hersteller, Investoren, Importeure und Installateure. Zum Leistungsspektrum gehören beispielsweise die Prüfung und Zertifizierung von PV-Anlagen, PV-Modulen und PV-Bauteilen nach nationalen und internationalen Normen und Richtlinien, Rentabilitätsprüfungen, Machbarkeitsstudien, Standort- und Umweltgutachten, Lieferantenbewertungen und die Technische Due Diligence sowie die Erstellung von Wartungsplänen und Schulungsangebote.

Weitere Informationen und die Fachbroschüre "Start in eine sonnige Zukunft" gibt es unter www.tuev-sued.de/pv

Kontakt für fachliche Rückfragen ist Andreas Faißt, TÜV SÜD Product Service GmbH, Tel. +49 (0) 151 / 58 43 12 87 oder E-Mail: andreas.faisst@tuev-sued.de

Kontakt

TÜV SÜD AG
Westendstraße 199
D-80686 München
Dr. Thomas Oberst
TÜV SÜD AG
Unternehmenskommunikation
Social Media