Yokogawa von Frost & Sullivan für wertschaffende Kundenorientierung ausgezeichnet

Global Customer Value Enhancement Award 2011
Logo Frost Sullivan (PresseBox) (Ratingen, ) Die Yokogawa Electric Corporation hat den diesjährigen "Global Customer Value Enhancement Award" der weltweit tätigen Unternehmensberatung Frost & Sullivan erhalten.

Die renommierte Auszeichnung in der Kategorie "Leitsysteme für die Prozessindustrie" wurde am 12. April 2011 im Rahmen eines Festakts in Florida verliehen. Sie würdigt ausdrücklich die Leistungen von Yokogawa, den Kunden mit hochwertigen Automatisierungslösungen, speziell den "distributed control systems" (DCS), unmittelbaren Mehrwert und Wettbewerbsvorteile zu erschließen. Mit seinem VigilantPlant®-Automatisierungskonzept verfolgt Yokogawa einen integrierten Ansatz, um einen möglichst störungsfreien, sicheren, effizienten und produktiven Betrieb prozesstechnischer Anlagen zu ermöglichen.

Frost & Sullivan, ein führender Anbieter von Beratungsdienstleistungen und Wirtschaftsinformationen, vergibt den Preis alljährlich an Unternehmen, die bei der Implementierung wertschaffender, fortschrittsorientierter und zukunftssicherer Strategien, Technologien und Services besonders erfolgreich waren. Wesentliches Augenmerk liegt auf der raschen Amortisation der betreffenden Investitionen (Return on Investment).

Nach Aussage von Frost & Sullivan sprachen insbesondere drei Faktoren für Yokogawa als einzigen diesjährigen Preisträger dieser Kategorie:

1. Konsequente Wachstumsstrategie

Seitdem Yokogawa im Jahre 1975 die Technologie der dezentralen Leitsysteme (distributed control systems, DCS) im Markt einführte, haben sich diese im Laufe der Jahrzehnte zu unentbehrlichen Komponenten vielfältiger prozesstechnischer Anlagen entwickelt. Hoch zuverlässig mit gesicherten Systemverfügbarkeiten von 99,99999 % tun inzwischen unter dem Markennamen CENTUM viele solche Systeme ihren Dienst bei Anwendern in aller Welt. Alle diese Anwender profitieren dabei seit Jahrzehnten von einem integrierten Migrationskonzept.

CENTUM VP, die jüngste Generation der Prozess- und Produktionsleitsysteme, bietet im Release R4.03 erneut attraktive Verbesserungen und Erweiterungen. Für die Nutzer bedeuten solche Releasewechsel, dass Leistung, Effizienz und Bedienkomfort stets auf dem aktuellen Stand der Technik bleiben. Eine jüngst von Frost & Sullivan durchgeführte Untersuchung des weltweiten Marktes für DCS identifiziert Yokogawa auch deshalb als Markführer in der Chemiebranche.

Eine wesentliche Neuerung in R4.03 stellt "CENTUM VP Batch" dar, eine integrierte Lösung für das Management von Batch-Prozessen*. Diese Erweiterung erlaubt es, diskontinuierliche Produktionsprozesse effizient und intuitiv zu steuern.

2. Einführung neuer und einzigartiger Paketlösungen bis hin zu "Lösungen aus einer Hand"

In der chemischen und petrochemischen Industrie werden flexibel einsetzbare prozesstechnische Verbesserungen gefordert, die zugleich kostengünstig realisierbar sein müssen. Yokogawa kann dafür überzeugende Lösungen bieten, angefangen bei den Feldgeräten bis hin zur integrierten Produktionsüberwachung. Sowohl bei Neuanlagen- als auch Modernisierungsprojekten ergeben sich daraus unmittelbar Vorteile für den Betreiber. Wer Lösungen "aus einer Hand" anbieten kann, ermöglicht damit nahtlose Integration zu überschaubaren Kosten - für robuste Systeme und überlegene Zuverlässigkeit.

3. Einführung neuer Services zur kontinuierlichen Überwachung und Weiterentwicklung von Automatisierungslösungen

Die Nutzung der VigilantPlant®-Services von Yokogawa, eines umfassenden Pakets von Automatisierungsdienstleistungen, erlaubt dem Anlagenbetreiber, Verbesserungspotenziale frühzeitig zu erkennen und durch die Implementierung standardisierter Lösungen zu erschließen. Gerade diese Kompetenz über den gesamten Lebenszyklus einer Anlage hinweg macht Yokogawa zum Anbieter der Wahl für Automatisierungslösungen in der chemischen und petrochemischen Industrie.

Kenji Hasegawa, General Manager des Marketing Planning Department im Industrial Automation Marketing Headquarters von Yokogawa, über die Auszeichnung: "Wir fühlen uns sehr geehrt, dass die Wahl von Frost & Sullivan auf uns gefallen ist. Dass wir dies unserer führenden Rolle auf dem Gebiet der Prozess- und Produktionsleitsysteme und dem wertschaffenden Einsatz für unsere Kunden verdanken, macht uns stolz. VigilantPlant®, unser grundlegendes Automatisierungskonzept, verfolgt vor allem das Ziel, maximalen Nutzen für jeden unserer Kunden zu stiften, indem kontinuierlich Wachstumspotenziale erschlossen und Anlagenproduktivität gesteigert werden. Die Auszeichnung ist eine prestigeträchtige Anerkennung dessen, was Yokogawa weltweit auf den Märkten für Automatisierungslösungen und speziell Leitsysteme erreicht hat."

Das Erreichte ist dabei zugleich Motivation für die Zukunft. Yokogawa wird auch künftig nicht nachlassen, innovative Beiträge zu leisten, um die Produktivität und Profitabilität der Anlagen seiner Kunden zu steigern. Modernste Technologie auf der Basis jahrzehntelanger Erfahrung und einer Vielzahl erfolgreicher Projekte in allen Teilen der Welt sind dabei eine sichere Grundlage, um auch in Zukunft überlegene Zuverlässigkeit bieten zu können.

* Batch-Prozess
Ein weit verbreitetes Produktionsverfahren in der chemischen und pharmazeutischen Industrie sowie der Lebensmittelerzeugung. Dabei werden für jeden diskontinuierlichen Produktionslauf (Charge) Rezept und Produktionsmenge individuell festgelegt. Im Gegensatz dazu liefern kontinuierliche Prozesse ein und dasselbe Produkt ohne Unterbrechung über lange Zeiträume hinweg.

Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Website: www.yokogawa.com/de

Frost & Sullivan ist der globale Partner für Unternehmen, wenn es um Wachstum, Innovation und Marktführung geht. Die Dienstleistungen Growth Partnership Services und Growth Consulting helfen dem Kunden, innovative Wachstumsstrategien zu entwickeln, eine auf Wachstum ausgerichtete Kultur zu etablieren und entsprechende Strategien umzusetzen. Seit 50 Jahren in unterschiedlichen Branchen und Industrien tätig, verfügt Frost & Sullivan über einen enormen Bestand an Marktinformationen und unterhält mittlerweile 40 Niederlassungen auf sechs Kontinenten. Der Kundenstamm von Frost & Sullivan umfasst sowohl Global-1000-Unternehmen als auch aufstrebende Firmen und Kunden aus der Investmentbranche. Weitere Informationen zum Thema Growth Partnerships unter http://www.frost.com.

Yokogawa Electric Corporation unterhält ein weltweites Netzwerk von Standorten in 54 Ländern; dazu gehören 25 Produktionsstandorte und 80 angeschlossene Unternehmen. Das 3 Mrd.-Euro-Unternehmen hat sich seit seiner Gründung 1915 auf innovative Produkte höchster Qualität spezialisiert und besitzt über 7.200 Patente und eingetragene Warenzeichen, die eine große Anzahl bedeutender Innovationen darstellen. Dazu gehören das erste dezentrale Prozessleitsystem und die ersten rein digital arbeitenden Sensoren für Durchfluss und Druck. Automatisierung und Prozessführung, industrielle Messtechnik, Test- und Messausrüstung, Datenerfassung sowie branchenspezifische Dienstleistungen sind die Hauptgeschäftsfelder von Yokogawa. Mehr Informationen erhalten Sie unter http://www.yokogawa.com.

Yokogawa Europe B.V. wurde 1982 als Zentrale für Europa in Amersfoort, NL, gegründet. In Europa besitzt Yokogawa einen eigenen Vertrieb sowie eigene Service- und Engineering-Organisationen. Diese wurden auf Zentral- und Osteuropa sowie Südafrika ausgeweitet, um Marktabdeckung und Service für die Prozessindustrie und die Automatisierung zu erweitern und zu verbessern. Yokogawa entwickelt und produziert in Deutschland Durchflussmessgeräte bei Rota Yokogawa, in den Niederlanden Flüssigkeits-Analysatoren und industrielle Sicherheitssysteme. Zusätzlich zum Netzwerk der Yokogawa Niederlassungen existieren in bestimmten Regionen Niederlassungen und freie Handelsvertreter für Test- und Messausrüstung (T&M), die den speziellen Anforderungen dieses speziellen, schnell wachsenden Marktes Rechnung tragen.

Kontakt

Yokogawa Deutschland GmbH
Broichhofstr. 7-11
D-40880 Ratingen

Bilder

Social Media