TU Kaiserslautern:Doppelte Ehrung für TU-Biophysikerin

Dipl.-Ing. Jana Bröcker (PresseBox) (Kaiserslautern, ) Dipl.-Ing. Jana Bröcker, Doktorandin in der Abteilung Molekulare Biophysik, Juniorprof. Dr. Sandro Keller, im Fachbereich Biologie der TU Kaiserslautern, darf diesen Sommer gleich zwei prestigeträchtige Auszeichnungen entgegennehmen. Die junge Biophysikerin wird im Juni auf Hawaii von der North American Calorimetry Conference (CALCON) mit einem Nachwuchspreis geehrt und erhält von der Deutschen Gesellschaft für Biophysik (DGfB) ein Reisestipendium für die im August in Budapest stattfindende Tagung der European Biophysical Societies' Association (EBSA).

In ihrer von der Leibniz-Graduiertenschule für Molekulare Biophysik geförderten Doktorarbeit beschäftigte sich Bröcker mit der Frage, wie ein bakterielles Membranprotein sich selbst ohne Hilfe anderer Proteine in eine Lipidmembran einlagern kann. Für Biophysiker/innen ist diese außergewöhnliche Eigenschaft spannend, weil sie einzigartige Einblicke in die Faltung und Stabilität von Membranproteinen gewährt, die nicht nur an einer Vielzahl physiologischer Vorgänge in gesunden Zellen, sondern auch an zahlreichen Krankheitsprozessen beteiligt sind. Bröcker gelang es als Erster, die natürliche Struktur eines Membranproteins im Reagenzglas aufzulösen und anschließend vollständig zurückzugewinnen. Das DGfB-Reisestipendium gibt ihr nun die Möglichkeit, diese Arbeiten an der wichtigsten europäischen Biophysikkonferenz einem internationalen Fachpublikum vorzustellen.

Seit Beginn dieses Jahres widmet sich Bröcker in einem von der Stiftung Rheinland-Pfalz für Innovation finanzierten Projekt der Entwicklung einer neuen kalorimetrischen Methode, die sowohl für die Grundlagen- als auch für die angewandte Forschung von Interesse ist. Kalorimetrie ist die Wissenschaft der Wärmemessung und wird unter anderem in der Pharmaforschung für die Quantifizierung von Wechselwirkungen zwischen Wirkstoffen und ihren Zielproteinen eingesetzt. Viele hochpotente Wirkstoffe binden aber so stark an ihre Zielproteine, dass etablierte Messmethoden überfordert sind. Zusammen mit Kollegen entwickelte Bröcker ein hochempfindliches kalorimetrisches Verfahren, mit dem dieses Hindernis überwunden werden konnte. Sie wird ihre Ergebnisse an der im Juni in Oahu (Hawaii) stattfindenden Fachkonferenz der CALCON in einem Vortrag präsentieren und in diesem Rahmen den renommierten William F. Giauque Travel Award entgegennehmen.

Links:
http://www.dgfb.org/...
http://www.ebsa2011.org
http://www.calorimetry-conference.org/...

Kontakt

TU Technische Universität Kaiserslautern
Gottlieb-Daimler-Straße 47
D-67663 Kaiserslautern
Dipl.-Volkswirt Thomas Jung
TU Kaiserslautern
Leiter PR und Marketing
Jana Bröcker
Technische Universität Kaiserslautern
Fachbereich Biologie, Molekulare Biophysik

Bilder

Social Media