Ein neuer Standard in der inline Partikelcharakterisierung: METTLER TOLEDO FBRM® G-Serie

FBRM G400 DualSystem on white (PresseBox) (Gießen, ) METTLER TOLEDO ist seit der Übernahme von Lasentec® Marktführer im Bereich der inline Partikelcharakterisierung. Mit Einführung der neuesten Generation der FBRM® Technologie, der G-Serie, ist es nochmals einfacher geworden, Änderungen in Partikelgröße, -form und -anzahl zu verfolgen. Durch die FBRM® Methode zur insitu Partikelcharakterisierung sind Informationen zugänglich, welche entscheidend dazu beitragen, Partikel- und Tropfensysteme besser zu verstehen sowie Prozesse zu optimieren und zu verfolgen. Der Einsatz ist sowohl im Kleinstmaßstab im Labor als auch unter rauen Produktionsbedingungen möglich.

METTLER TOLEDO ist erfreut, die nächste Generation der FBRM® G400 und G600 Geräteserie zu präsentieren. Nach 20 Jahren Innovationen im Bereich der Partikelanalyse wurde die FBRM® Technologie mit der G-Serie komplett überarbeitet. Nie war es einfacher die Partikel- und Tropfensysteme besser zu verstehen sowie Prozesse zu optimieren und zu verfolgen.

Die neueste Technologie der Systeme FBRM® G400 und FBRM® G600 setzt einen neuen Standard in der insitu Partikelcharakterisierung. Neben einer verbesserten Genauigkeit der Methode, ist FBRM® damit auch einfacher anzuwenden und leichter zu verstehen. Verbesserte digitale Signalverarbeitung liefert genauere Sehnenlängenverteilungen und bessere Übereinstimmung mit Resultaten aus inline und offline Mikroskopie. Darüber hinaus gewährleistet die neue Technologie eine verbesserte Empfindlichkeit über einen weiteren Konzentrationsbereich. Eine automatische Korrektur (Ausblendung) auf der Optik anhaftender Partikel sichert Messergebnisse mit größtmöglicher Verlässlichkeit.

Neben verbesserter Genauigkeit sind die Systeme der G-Serie einfach in der Handhabung, mobil und ergonomisch. Die kompakten Geräte mit minimaler Standfläche helfen kostenintensive Laborfläche einzusparen.

Die neuen wechselbaren Sonden unterschiedlicher Länge sorgen für ein Maximum an Flexibilität. Messungen an Reaktoren mit einem Volumen von weniger als 50ml bis hin zu Reaktoren größer als 20.000L sind mit demselben Basisgerät möglich.

FBRM® G400 unterstützt die F&E im Labor. Optimierungen von Prozessen, wie Kristallisation, Nassmahlung, Homogenisierung von Emulsionen/Suspensionen, sind in Echtzeit möglich. Das FBRM® G600 ist ausgelegt für Laborreaktoren ab einem Volumen von 2L und größer.

Darüber hinaus liefert die bewährte iC FBRM® Software wichtige Informationen, die den Anwender unterstützen, ein tieferes Verständnis der Dynamik Ihres Partikelsystems zu entwickeln. Optimierung, Prozessentwicklung und die Analyse von Abweichungen in Produktionsprozessen.

Die neue FBRM® G-Serie in Kombination mit der iC FBRM® Software ermöglicht Wissenschaftlern und Ingenieuren, die Produktivität in Forschung und Produktion weiterhin entscheidend zu verbessern.

Für weitere Informationen zu Anwendungen der FBRM® G-Serie Technologie von METTLER TOLEDO, besuchen Sie uns unter www.mt.com/FBRMGSerie .

Kontakt

Mettler Toledo
Ockerweg 3
D-35353 Gießen
Thomas Binder
Marketing (Labor)
Carmen Wiederuh
Marketing
Mettler-Toledo GmbH

Bilder

Social Media