Mitsubishi Electric installiert OLED-Globus mit sechs Meter Durchmesser

Der Welt erster kugelförmige Großformat-OLED-Screen wird der Öffentlichkeit am 11. Juni im Wissenschaftsmuseum von Tokio präsentiert
Mitsubishi Electric installiert OLED-Globus mit sechs Meter Durchmesser (PresseBox) (Ratingen, ) Die Mitsubishi Electric Corporation gab bekannt, dass sie einen Globus aus organischen lichtemittierenden Dioden (OLED) mit einem Durchmesser von sechs Metern im National Museum of Emerging Science and Innovation in Tokio (Japan) installiert hat. Der Welt erster kugelförmige Großformat-OLED-Screen ("Geo-Cosmos") wird der Öffentlichkeit am 11. Juni 2011 präsentiert werden.

Die 18 Meter über dem Boden hängende Aluminiumkugel umhüllen 10.362 OLED-Paneele, von denen jedes 96 x 96 Millimeter misst. Mitsubishi Electric nutzte seine Technologien für skalierbare OLED-Lösungen, um den Globus herzustellen. Zum zehnjährigen Bestehen des Museums wird er den bereits existierenden Globus aus lichtemittierenden Dioden (LED) ersetzen. Der neue OLED-Globus wird Wolkenszenen und andere Erdansichten zeigen, die von einem Wettersatelliten aufgezeichnet wurden. Die Projektionen haben eine Auflösung von mehr als 10 Millionen Pixeln - das rund Zehnfache des bisherigen LED-Displays.

Neben Mitsubishi Electric, das das OLED-System erstellte, trugen drei weitere Unternehmen zur Realisierung des OLED Geo-Cosmos bei: Dentsu Inc. führte die Projektplanung durch, Go and Partners Inc. entwickelte das Bildverarbeitungs- und Übertragungssystem, und GK Tech Inc. schuf das Design des Sphäroids.

In Zukunft will Mitsubishi Electric die Vermarktung von OLED-Screens weiter ausbauen und dabei die Vorteile seiner skalierbaren OLED-Technologie nutzen, die alle Arten nichtlinearer Display-Anwendungen ermöglicht.

Kontakt

Mitsubishi Electric Europe B.V. Niederlassung Deutschland
Mitsubishi-Electric-Platz 1
D-40882 Ratingen
Dr. Horst Lederer
Marketing – PR – Text

Bilder

Social Media