40 Jahre PORTICA GmbH: Vom Versandservice zum Prozess-Dienstleister

(PresseBox) (Kempen, ) PORTICA wurde im Jahre 1971 gegründet, um einen Versandservice für Werbemittel aufzubauen. Man fing mit zehn Mitarbeitern an. Heute bieten 170 Mitarbeiter dieses Unternehmens in Kempen (NRW) umfassende Prozesse in den Bereichen Werbemittel-Logistik, E-Commerce, Verkaufsförderung und Business Process Outsourcing an.

Erste Aufgaben dieser Art wurden Ende der 60er Jahre im Rahmen der te Neues Druckereigesellschaft durchgeführt. Damals gab es für Gestaltung und Herstellung von Werbemitteln schon sehr professionelle Anbieter. Der schwache Punkt war die Verteilung der Werbemittel an die richtigen Adressaten, zum Beispiel die Händler eines Herstellers. Der Auftraggeber der Werbemittel hatte niemanden, der die vielen Aufgaben nach der Herstellung betreute. Eine Marktlücke war gegeben. Durch einen glücklichen Zufall kam die Druckerei mit der amerikanischen Firma R. L. Polk in Kontakt, die in Detroit / USA einiges Know-how auf diesem Gebiet aufgebaut hatte. So war es naheliegend, gemeinsam die Firma PORTICA zu gründen.

Das erste Gebäude für PORTICA entstand 1971 an der Von-Galen-Straße in Kempen. Großer und zu dieser Zeit einziger Kunde war die Adam Opel AG. Das erste Geschäftsfeld umfasste kleine, dann größer werdende "Rundsendungen". In den folgenden Jahren wuchsen die Zahl der Kunden und die Zahl der Aufgabenstellungen. Zur Steuerung der verschiedenen Prozesse setzte PORTICA von Anfang an EDV-Programme ein. Lieferant dieser Programme war die EDV-Abteilung der Druckerei. Später entstand hieraus als selbstständige Firma die GEDAK GmbH.

Anfang der 80er Jahre war PORTICA in den drei Geschäftsfeldern Werbemittel-Logistik, Verkaufsförderung und diversen IT-Leistungen im Markt etabliert, wobei immer die Maxime galt: Für jeden Kunden gibt es eine maßgeschneiderte Lösung, jeder Kunde soll "seine PORTICA" bekommen.

Mitte der 80er Jahre kam das vierte Geschäftsfeld hinzu, der VersandhausService, später als "E-Commerce" bekannt. Gründungskunde war die Kölner WBI mit dem Camel Shop. Damit begab sich PORTICA erstmalig auf das Feld der Dienstleistung an Endverbraucher.

Heute ist das Unternehmen ein Dienstleister mit Kunden in verschiedenen Branchen und verschiedenen Größenordnungen. Kleine spezialisierte Agenturen werden ebenso bedient wie Markenartikler, große Dienstleister und internationale Konzerne. Nach wie vor ist das richtig versendete Packstück nicht unwichtig, aber heute erwarten die Kunden vor allem, dass der Dienstleister in der Lage ist, schnell und sicher ein umfangreiches Reporting darzustellen, WebShops für Bestellungen zu betreiben, das Prozessmanagement laufend zu optimieren und gegebenenfalls die Endkundenbetreuung mit zu übernehmen. Dabei setzt man auch auf IT-Standardsysteme, die kundenindividuell angepasst werden können. Und immer noch gilt: Jeder Kunde bekommt "seine PORTICA".

Kontakt

Portica GmbH Marketing Support
Von-Galen-Straße 35
D-47906 Kempen
Markus Ramirez
PORTICA GmbH Marketing Support
Social Media