AkzoNobel geht Partnerschaft in China ein, um Lieferung von TiO2 für steigende Nachfrage zu sichern

(PresseBox) (Amsterdam, ) AkzoNobel ist mit Quangxi CAVA Titanium Industry Co. Ltd. in China eine Partnerschaft zur Produktion und Lieferung von Titandioxid (TiO2) eingegangen, einem der wichtigsten Rohstoffe für die Herstellung von Farben und Lacken.

Die Zusammenarbeit - die den Bau einer neuen TiO2-Fabrik in Qinzhou beinhaltet - wird dabei helfen, den wachsenden Bedarf am Rohstoff Titandioxid für den asiatischen Markt sicherzustellen. Finanzielle Einzelheiten wurden nicht genannt.

Für den globalen Markt für Farben und Lacke wird ein rasantes Wachstum erwartet, wobei der größte Nachfragezuwachs in Asien erfolgen wird, besonders in China. In der Folge wird die regionale Nachfrage nach TiO2 ebenfalls steigen.

"Durch die Partnerschaft mit CAVA werden wir die Versorgungssicherheit für einen kritischen Rohstoff verbessern," erklärte Werner Fuhrmann, für Supply Chain and Sourcing verantwortliches Mitglied im Executive Committee von AkzoNobel.

Quangxi CAVA Titanium Industry Co. Ltd. wurde kürzlich gegründet, um Titandioxid zu produzieren und ist derzeit dabei, eine 100.000 Tonnen TiO2 -Anlage an einem Industriestandort in Qinzhou zu planen und aufzubauen. Die Produktion soll Anfang 2014 aufgenommen werden.

"Diese strategische Partnerschaft bietet ein großes Potenzial für die weitere Integration und Ausweitung unseres Portfolios", erläuterte Ke Genxi, Vorsitzender der CAVAGruppe.

"Ich freue mich sehr, dass wir Partner von AkzoNobel sind und ich bin mir sicher, dass unsere 20jährige Erfahrung in der Erzverarbeitung nebst unseren eigenen Mitteln in diesem Vorhaben zu einer erfolgreichen Zusammenarbeit beitragen wird."

Titandioxid ist auf Grund seiner Helligkeit und Deckkraft das in der Industrie bei weitem am häufigsten eingesetzte Weißpigment. Etwa fünf Millionen Tonnen pigmentäres TiO2 werden jährlich weltweit verbraucht, hauptsächlich in der Lack-, Kunststoff- und Papierindustrie.

AkzoNobel ist der weltweit größte Hersteller von Farben und Lacken und beschäftigt zurzeit 6.700 Mitarbeiter in China, wo 2010 ein Umsatz von €1,3 Milliarden erzielt wurde. Der größte Teil des Umsatzes wird durch die lokale Nachfrage generiert. Das Unternehmen hat 27 Produktionsstätten in China.

Kontakt

Akzo Nobel Coatings GmbH
Kruppstr. 30
D-70469 Stuttgart
Doris Wapelhorst
Unternehmenskommunikation Deutschland
Social Media