goneo: keine halben Sachen – IPv6 ab dem 08.06.2011 in Dauerbetrieb

(PresseBox) (Minden, ) Pünktlich zum heutigen IPv6-Welttag stellt der Mindener Hoster goneo seine Infrastruktur dauerhaft auf den Betrieb von IPv6 um.

Der Grund für die Umstellung auf das zukunftsorientierte Protokoll IPv6 (Internet Protocol 6) ist einfach: Da die zum Surfen im Internet notwendigen IP-Adressen im derzeitigen IPv4-Protokoll knapp werden, sind Webhoster und Provider wie goneo, aber auch beispielsweise Content-Anbieter wie z.B. Google oder Facebook gezwungen, das System zu erweitern: Der IP-Adressraum wird erweitert, man gewinnt an Flexibilität (IPv4 bietet einen Adressraum von mehr als Milliarden IP-Adressen – IPv6 erhöht diesen um den Faktor 2 hoch 96).

Nach einer Pre-Test-Phase zeigt sich goneo-Geschäftsführer Marc Keilwerth mehr als zufrieden: „Unser System läuft einwandfrei, in puncto Sicherheit und Geschwindigkeit können wir unseren Kunden, die ja zum großen Teil z.B. auch eigene Online Shops betreiben, weitere Wettbewerbsvorteile einräumen.“

„Fünf ist Trümpf“: Vergleichbar ist die Umstellung auf das IPv6-Protokoll in etwa mit der bundesweiten Umstellung der Postleitzahlen Anfang der 1990er Jahre (damaliger Slogan: „Fünf ist Trümpf“): Da durch das Hinzukommen der neuen Bundesländer damals in den alten Bundesländern die Postleitzahlen knapp wurden, musste man das System um eine weitere Stelle ergänzen: 12345 statt 1234 – aus vier wurden also fünf Ziffern.

Im Unterschied zu vielen Mitbewerbern stellt goneo den Betrieb auf IPv6 über den IPv6 Welttag hinaus dauerhaft um ? IPv6 sowie das ältere Protokoll IPv4 laufen bei goneo fortan im Parallelbetrieb.


Gehören Sie mit zur ersten Generation der IPv6-Nutzer?

goneo ist bundesweit einer der ersten Provider, der seinen Kunden in Bezug auf IPv6 maximale Flexibilität bietet:
So können sich goneo-Kunden flexibel für die Umstellung auf das neue und zukunftssichere IPv6-Protokoll entscheiden
– die Umstellung ist dabei freiwillig und erfolgt bei Bedarf einfach über Ihr goneo-Kundencenter.

Was passiert bei der Umstellung auf IPv6?

Sollten Sie sich dazu entscheiden, bei goneo zur ersten Wechsler-Generation zu gehören – möchten Sie Ihren goneo-Webspace also auf IPv6 aufrüsten – schaltet goneo diese Option kurzerhand Ihren Domains hinzu. Jeder Besucher Ihrer Website, der noch IPv4 nutzt, wird Ihre Website wie gewohnt erreichen – jeder Besucher Ihrer Website, der Ihre Website über IPv6 besucht, kann diese bereits über das neue Protokoll automatisch erreichen.

Auch die goneo-Website selbst (www.goneo.de) erreichen Sie ab sofort übrigens zusätzlich unter der IPv6-Adresse [2001:1640:5::2:25].

Kontakt

goneo Internet GmbH
Marienwall 27
D-32423 Minden
Stefan Maicher
Leiter Marketing & Kommunikation
goneo Internet GmbH
Social Media