Chat der Welten auf der Bundesgartenschau in Koblenz

Große öffentliche Schuhputzaktion zum Thema Äthiopien
(PresseBox) (Koblenz, ) Das entwicklungspolitische Schulprojekt "Chat der Welten" veranstaltet am 16. Juni 2011 auf der Bundesgartenschau (BuGa) in Koblenz eine besondere Aktion: An diesem Tag wollen 30 Schülerinnen und Schüler aus Höhr-Grenzhausen am Deutschen Eck den BuGa-Besuchern "ans Leder". Durch eine große öffentliche Schuhputzaktion zwischen 9 und 15 Uhr machen die Jugendlichen auf die Problematik in Äthiopien aufmerksam und versetzen sich gleichzeitig in die Lage der "Listros", der jugendlichen Schuhputzer in Äthiopiens Hauptstadt Addis Abeba. Der "Chat der Welten" wird unterstützt vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und zahlreichen Landesregierungen.

Die Listros repräsentieren ein alternatives Bild des ostafrikanischen Landes. Durch Engagement, Kreativität und Zuversicht erarbeiten sie sich eine bessere Zukunft, finanzieren ihren Schulbesuch und unterstützen ihre Familien.

Wie sieht ein Schultag in Äthiopien aus? Was unterscheidet einen Haushalt in Rheinland-Pfalz und in Addis Abeba? Was isst man am Rhein und was am Omo? Diese und viele anderen spannende Fragen erörtern Jugendliche am Gymnasium im Kannenbeckerland in Höhr-Grenzhausen zusammen mit Jugendlichen von der Deutschen Botschaftsschule Addis Abeba. Seit 2009 nehmen sie gemeinsam an dem Bildungsprojekt Chat der Welten teil. Dieses Projekt ist ein Bildungsangebot der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH. Es bietet umwelt- und entwicklungspolitische Themen und vernetzt Jugendliche aus der ganzen Welt über das Internet miteinander.

Bereits im zweiten Jahr beschäftigen sich die Jugendlichen in Addis Abeba und Höhr-Grenzhausen mit Themen rund um Lebenswelten, Bildung und Energie und tauschen sich hierzu über das Internet mit Jugendlichen und Experten in Deutschland und Äthiopien aus.

In Kooperation mit dem Berliner Verein LISTROS e.V. organisiert das Regionale Zentrum Hessen/Rheinland-Pfalz der GIZ an beiden Schulen vom 14.-17. Juni 2011 eine Projektwoche, in der es darum geht, die Jugendlichen zu einem Perspektivwechsel einzuladen. Durch den Besuch von Experten im Unterricht und den gegenseitigen Austausch über ihre Erfahrungen im Online-Arbeitsraum des Chat der Welten bekommen sie einen realistischen Einblick in die Welt der Listros.

Der Chat der Welten dient als Instrument, um Themen der Bildung für Nachhaltige Entwicklung in Schulen in Deutschland und in den Partnerländern in den Unterricht zu integrieren und gleichzeitig Jugendliche aus den beteiligten Ländern miteinander und mit Experten zu vernetzen. Die Deutsche UNESCO-Kommission hat den Chat der Welten deshalb als offizielles Projekt der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung 2005-2014" ausgezeichnet.

Sie können die Projektwoche live im Internet verfolgen. Den Projekt-Blog finden Sie unter www.chatderwelten.de

Kontakt

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Friedrich-Ebert-Allee 40
D-53113 Bonn
Andreas Baaden
Judith Melzer
Annelie Sinzig
Social Media