Neue Netzwerk-Speichermedien von ABUS Security-Center sind ab sofort verfügbar

16-Kanal NAS TVVR70020 und 4-Kanal Videospeicher TVVR35000 (PresseBox) (Affing, ) Der 4-Kanal Videospeicher TVVR35000 und das 16-Kanal NAS TVVR70020 von ABUS Security-Center sind nun lieferbar. Bei diesen IP-basierten Speichermedien erfolgt die Live-Anzeige und Datenverwaltung über Webbrowser, Samba oder die Videomanagementsoftware (VMS). Als flexible und vor allem preiswerte Alternativen zu Stand-alone-Rekordern eignen sich diese Geräte damit ideal für die Aufzeichnung von IP-Kameras im SOHO- (Klein- und Heimbüros) und KMU- (kleine und mittlere Unternehmen) Bereich.

4-Kanal Videospeicher TVVR35000
Der 4-Kanal Videospeicher ist eine kleine und effiziente Lösung zur Realtime-Aufzeichnung von bis zu vier ABUS 2,0-Megapixel-Kameras. Der nur etwa zigarettenschachtelgroße Videospeicher wird direkt in eine Steckdose eingesteckt und lässt sich über WLAN oder Netzwerkkabel in das Netzwerk einbinden. Gespeichert werden die Streams auf einer maximal 32-Gigabyte(GB)-SD-Karte oder auf bis zu zwei über USB angeschlossenen externen Festplatten, wahlweise im H.264-, MPEG-4- oder MJPEG-Format.

16-Kanal NAS TVVR70020
Der 16-Kanal-NAS (Network Attached Storage) ist eine interessante Alternative zum Netzwerk-Videorekorder, wenn eine ausfallsichere Aufzeichnung von bis zu 16 IP-Kameras im Netzwerk gefordert wird. Die Aufnahme erfolgt auf bis zu vier SATA-Festplatten im H.264-, MPEG-4- oder MJPEG-Format. Datensicherheit gewährleistet dabei ein möglicher RAID-Verbund der Festplatten. Fällt eine Platte aus, sind die Daten je nach gewähltem RAID noch auf mindestens einer weiteren Festplatte vorhanden. Zudem ist eine weitere Datensicherung auf eine über USB angeschlossene externe Festplatte möglich.

Weitere Informationen zu ABUS Security-Center und den neuen Netzwerk-Speichermedien gibt es unter www.abus-sc.com.

Kontakt

ABUS Security-Center GmbH & Co. KG
Linker Kreuthweg 5
D-86444 Affing
Patrick Wanner
Public Relations

Bilder

Social Media