Sicherer VPN-Zugriff per IPSec

LyconSys-Router unterstützen IPSec für den sicheren VPN-Zugriff auch per Smartphone
Sicher durchs Netz: Mini-VPN-Router MRT150N (PresseBox) (Frankfurt am Main, ) LyconSys hat die VPN-Funktionen seiner Router aufgewertet: Neben OpenVPN und L2TP unterstützen die Router ERT100 und MRT150N nun zusätzlich das VPN-Protokoll IPSec. Damit können VPN-Verbindungen auch von Smartphones aufgebaut werden, die über einen standard Cisco-VPN-Client verfügen. Das trifft auf die meisten Smartphones, auch das iPhone, zu.

Virtuelle private Netze (VPN) ermöglichen es dem Nutzer, prinzipiell von jedem Ort übers Internet auf die LyconSys-Router zuzugreifen und über sie eine sichere Verbindung herzustellen (VPN-Gateway). Für diesen Zugang werden unterschiedliche VPN-Protokolle eingesetzt; neuerdings auch IPSec. Im Gegensatz zur Open-Source-Lösung OpenVPN wird IPSec in den meisten Mobilgeräten genutzt. "Mit diesem Update reagieren wir auf den wachsenden Smartphone-Markt und erweitern die Reichweite unserer Produkte. Wir wollen damit insbesondere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kleiner Firmen erreichen, die über ihr Smartphone auf das Firmennetz zugreifen wollen, ohne auf Komfort und Sicherheit zu verzichten. Gleichzeitig kann man über VPN-Verbindungen Maschinen oder Anlagen sicher fernwarten und überwachen.", sagt Sven Kreiensen, Geschäftsführer von LyconSys.

Die IPSec-Unterstützung ist als Software-Update für alle LyconSys-Router erhältlich. Das Update ist kostenlos und ab sofort für Kunden verfügbar.

Kontakt

LyconSys GmbH & Co.KG
Schleusenstr. 9
D-60327 Frankfurt am Main
Lisa Bundschuh
Marketing und Presse
Technische Redakteurin

Bilder

Social Media