Innovationspreis der deutschen Wirtschaft auf der Veranstaltung - "Nicht ohne meine Bank?!" - der Leonhard Ventures in Wildbad Kreuth

Dr.Ernst Gloede (WCRM), Moderator Cherno Jobatey, Forschungsministerin Dr. Anette Schavan, Marian Trinkel (Geschäftsführender Generalsekretär Innovationspreis) (PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Der Innovationspreis der deutschen Wirtschaft ist auch dieses Jahr wieder vertreten auf der Veranstaltung "Nicht ohne meine Bank?!" in Wildbad Kreuth - am Donnersta den 16. Juni 2011. Hier können Sie neben vielen kurzweiligen Kurzvorträge - auch den Innovationspreis der deutschen Wirtschaft mit der Marke Erster Innovationspreis der Welt® kennenlernen - strategisch - praktisch - innovativ .

Die Veranstaltung "Nicht ohne meine Bank?!" - wird durchgeführt von der Leonhard Ventures www.nomeba.de.

Der Wirtschaftsclub Rhein Main, Vertreten mit dem Innovationspreis der deutschen Wirtschaft, - Erster Innovationspreis der Welt® und die Leonhard Ventures sind dabei seit Jahren partnerschaftliche verbunden.

Weitere Infos zur Veranstaltung "Nicht ohne meine Bank?!" -unter www.nomeba.de

Zum Innovationspreis:

Mit dem "Innovationspreis der deutschen Wirtschaft - Erster Innovationspreis der Welt®" werden in den Kategorien Großunternehmen, mittelständische Unternehmen und Startup Unternehmen jährlich herausragende technische, wissenschaftliche oder geistige Leistungen gewürdigt. Frau Prof. Dr. Annette Schavan, Bundesministerin für Forschung und Bildung, hatte zusammen mit Vertretern der Stifter Deutsche Telekom, Messe Frankfurt, Moonlight, MC IT Solutions und b+p Beratung Personal den diesjährigen Preisträgern die Auszeichnungen überreichen.

Einsendeschluß für der 23.September 2011.
Detaillierte Informationen zum Innovationspreis erhalten Sie unter: www.innovationspreis.com

Rückblick zum Innovationspreis der deutschen Wirtschaft 2010:

Seit 1980 zeichnet der Wirtschaftsclub Rhein-Main mit diesem - nach einer Idee des Präsidenten Dr. Ernst Gloede entstandenen - Preis jährlich die innovativsten deutschen Unternehmen aus. Aus den 320 zuvor dem Wissenschaftler Ausschuss übermittelten Einreichungen, wurden in jeder Kategorie fünf herausragende technische wissenschaftliche oder geistige Innovationen als Finalisten nominiert. Diese wurden anschließend dem unabhängigen Entscheidungskuratorium zur endgültigen Entscheidungsfindung vorgelegt. Es wurde intensiv diskutiert in diesem honorigen Kreis aus bekannten Persönlichkeiten der Wirtschaft und Forschung, dem unter anderen auch der Nobelpreisträger Prof. Dr. Klaus von Klitzing und der Astronaut Dr. Ulf Merbold angehören. Prof Dr. Utz Claassen sprach im Namen vieler Kuratoriumsmitglieder, wenn er zum Ausdruck brachte, dass er sichtlich beeindruckt war von der Qualität der eingereichten Innovationen und ihm die Wahl der Sieger dieses Jahr ganz besonders schwer gefallen sei.

Frau Dr. Annette Schavan, Bundesministerin für Forschung und Bildung wird zusammen mit Vertretern der Stifter: Deutsche Telekom, Messe Frankfurt, Moonlight, MC IT Solutions und b+p Beratung Personal die diesjährigen Sieger und Finalisten für ihre bedeutenden Innovationen auszeichnen. Der bekannte TV Moderator Cherno Jobatey hatte durch das hochkarätige und interessante Abendprogramm führet,dass seinen Abschluss erst in den frühen Morgenstunden in einer trendigen Gala- Disco fand.

Als Auszeichnung erhalten die Sieger jeweils eine wertvolle Skulptur, die von dem bekannten Frankfurter Maler und Bildhauer Bernd Fischer im Rahmen eines Wettbewerbs an der Frankfurter Städel-Schule, Staatliche Hochschule für bildende Künste, geschaffen wurde.

Kontakt

Wirtschaftsclub Rhein-Main e.V.
Rathenauplatz 2-8
D-60313 Frankfurt am Main
Marian D. Trinkel
Innovationspreis der deutschen Wirtschaft
Geschäftsführender Generalsekretär
Social Media