Ein Schlüssel für die Zukunft

Fachtagung „MEMO-Methoden und Werkzeuge zur Verwaltungsmodernisierung“ an der Uni Münster lockte über 150 Besucher
(PresseBox) (Münster, ) „ Die Fachtagung MEMO bietet Wissenschaftlern, Verwaltungsmitarbeitern und der Wirtschaft eine Kommunikationsplattform, um Innovationen in die Verwaltungen zu tragen.“ In seiner Eröffnungsrede zur mittlerweile 6. MEMO-Tagung unterstrich Dr. Hans-Ulrich Krüger, Staatssekretär des Innenministeriums des Landes NRW, die zunehmende Bedeutung des Prozessmanagements für die Öffentliche Verwaltung. Rund 150 Fach- und Führungskräfte aus der Öffentlichen Verwaltung und zahlreiche Aussteller waren am 8. Juni der Einladung des „European Research Center for Information Systems“ (ERCIS) in das Tagungsgebäude des Leonardo-Campus der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster gefolgt.
Eine Vielzahl an Fachvorträgen, Podiumsdiskussionen und Workshops zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten führten abwechslungsreich durch das Programm. Nach der Begrüßung stand zunächst die Verwaltungsmodernisierung auf kommunaler Ebene im Mittelpunkt. Referenten wie Prof. Dr. Andreas Engel, Leitender Verwaltungsdirektor der Stadt Köln, oder Landrat Thomas Kubendorff, Präsidiumsmitglied im Deutschen Landkreistag, gaben dabei den Ton an. Weiter ging es mit Vorträgen zu den Themen „Effiziente Prozesse für die Kindergartenverwaltung“ und „Mobile Datensicherheit“, die Zeichen für die vielseitige Ausrichtung der Veranstaltung sind. Letztlich stellte Prof. Dr. Becker die Ergebnisse der Studie zum „Reifegrad des Prozessmanagements in der Öffentlichen Verwaltung“ vor.
Datenschutz und Datensicherheit standen am zweiten Veranstaltungstag im Fokus der Tagung. „Der Skandal um Wikileaks zeigt: Daten, die einmal gesammelt, in Datenbanken gespeichert sind, stellen einen kaum zu beherrschenden Risikofaktor dar. Das MEMO-Topthema „Risiko in IT und Recht“ adressiert daher eine hoch aktuelle Thematik.“, betont Peter Schaar, Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit. Dr. Martin Zilkens, Datenschutzbeauftragter der Stadt Düsseldorf, ging in diesem Zusammenhang speziell auf den Datenschutz in der Ratsarbeit ein. Prof. Dr. Helmut Krcmar gab in seinem Vortrag Aufschluss darüber, wie der Datenaustausch zwischen Wirtschaft und Verwaltung einfacher, sicherer und schneller gestaltet werden kann.
Neben den Vorträgen blieb den Gästen auch ausreichend Zeit sich untereinander und mit den Experten über individuelle Lösungen auszutauschen und wertvolle Kontakte zu knüpfen. Auch für das leibliche Wohl und ein kulturelles Rahmenprogramm war gesorgt. Professor Dr. Jörg Becker wies in seiner Verabschiedung bereits auf die MEMO 2012 hin, die „garantiert wieder stattfinden wird“.

Kontakt

ERCIS - European Research Center for Information Systems der Universität Münster
Leonardo-Campus 3
D-48149 Münster
Carolin Schweer
Pressearbeit

Bilder

Social Media