CEO Hans Wijers verlässt AkzoNobel: Ton Büchner ist Nachfolger

(PresseBox) (Amsterdam, ) Der Aufsichtsrat der AkzoNobel hat heute angekündigt, dass Chief Executive Officer Hans Wijers sich entschieden hat, das Unternehmen nach der Hauptversammlung 2012 zu verlassen.

Der Aufsichtsrat teilte zudem mit dass Ton Büchner ab der Hauptversammlung 2012 - sofern diese zustimmt - zum neuen Chief Executive Officer berufen wurde. Büchner ist gegenwärtig Präsident und Chief Executive Officer des Schweizer börsennotierten Unternehmens Sulzer AG.

Hans Wijers

Hans Wijers (60 Jahre) kam im Oktober 2002 als Vorstandsmitglied zu AkzoNobel und wurde im Mai 2003 zum CEO benannt. Davor hatte er eine erfolgreiche berufliche Laufbahn als Wirtschaftsminister der Niederlande und im Bereich der Unternehmensberatung. Er stellte fest, dass die Diversität des Unternehmens - ein historisches Produkt aus Fusionen und Übernahmen - den Aufbau eines langfristigen Wertpotenzials für die Aktionäre verhinderte.

In seinen Anfangsjahren hat Wijers den Durchsatz des Pharmageschäftes verbessert, die Chemikaliensparte gebündelt und den Coatingbereich vergrößert. Nach diesen strategischen Änderungen führte er die Wandlung des Unternehmens durch Entflechtung der Pharmaoperationen erfolgreich durch. Mit der Akquisition von ICI wurde AkzoNobel schließlich zum größten Coatings- und Spezialchemikalienunternehmen der Welt.

Wijers' Fokus auf die Wertschöpfung für die Aktionäre führte zu einem nachhaltigen Wachstum, einer diverseren und engagierten Belegschaft und einer weltweiten Verteilung der Unternehmensaktivitäten. AkzoNobel hat kürzlich in eine Strategie des beschleunigten nachhaltigen Wachstums investiert. Anvisiert wird dabei ein Umsatz von € 20 Milliarden um das Jahr 2015 sowie ein jährliches EBITDA-Wachstum.

Anlässlich der heutigen Ankündigung erklärte der Aufsichtsratsvorsitzende Karel Vuursteen: "Hans Wijers hat bei AkzoNobel ein beträchtliches Vermächtnis aufgebaut, was seine Qualitäten als Leiter und Geschäftsmann beweist. Die Umwandlung des Unternehmens von einem diversifizierten Mischkonzern im Jahr 2003 in einen weltweiten, auf Coatings, Spezialchemikalien und Nachhaltigkeit ausgerichteten Marktführer ist großenteils seiner Zielstrebigkeit und Triebkraft zu verdanken. Er wird ein operationell und finanziell starkes Unternehmen hinterlassen. Ein Unternehmen mit weiterem Entfaltungspotenzial, das seinen Aktionären Realwerte liefert."

Ton Büchner

Ton Büchner (45 Jahre) ist seit 2007 Präsident und Chief Executive Officer des an der Schweizer Börse notierten Unternehmens Sulzer. Sulzer gehört zu den weltweit führenden Industrieunternehmen, das an mehr als 160 Standorten in der ganzen Welt Ausrüstungen produziert und über 14.000 Beschäftigte zählt.

Büchner kam 1994 zu Sulzer und hat im gesamten Unternehmen verschiedene operationelle Aufgaben erfüllt und Führungspositionen bekleidet, so ist er auch Leiter der Unternehmensbereiche "Sulzer Turbomachinery Services" und "Sulzer Pumps" gewesen. Er war als Chief Representative für verschiedene Sulzer-Operationen in China verantwortlich.

Büchner ist Bauingenieur und hat die TU in Delft in den Niederlanden absolviert. Darüber hinaus hat er an der IMD in Lausanne den Master of Business Administration erworben und in Palo Alto, Kalifornien, USA, das Stanford Executive Program durchlaufen.

In seinen frühen Berufsjahren hat er sich mit dem Öl- und Gasleitungsbau beschäftigt, wobei er für Allseas Engineering in Europa und für AkerKvaerner mehrere Jahre an verschiedenen Standorten in Südostasien tätig war, bevor er 1994 bei Sulzer eintrat.

Der Niederländer Büchner konnte auch unter schwierigen Marktbedingungen bei der strategischen Entwicklung und Erweiterung der Geschäftsbereiche, die unter seiner Leitung standen, gute Erfolge vorweisen. Dazu gehört die signifikante Steigerung der Verkäufe und der Rentabilität von Sulzer Turbomachinery Services sowie die Vervierfachung des EBITA von Sulzer Pumps im Zeitraum von 2002 bis 2006.

"Wir sind glücklich, Büchner als unseren neuen CEO gewonnen zu haben. Seine nachweisliche strategische Erfahrung bei der Führung eines börsennotierten Unternehmens und seine Fachkenntnis in der Arena der globalen Industrie machen ihn zum idealen Kandidaten für diese Aufgabe," erklärt Karel Vuursteen, "Büchner war ebenfalls erfolgreicher Hauptakteur bei Geschäften in Wachstumsmärkten und hat solide Ergebnisse geliefert. Wir freuen uns, dass Büchner im Januar bei uns anfängt und dabei auf den starken Fundamenten aufbaut, die sein Vorgänger hinterlässt."

Zukunftsgerichtete Aussagen

Dieser Bericht kann Aussagen enthalten, die sich auf wichtige Themen wie AkzoNobels Wachstumsstrategie, zukünftige Finanzergebnisse, Marktpositionen und Produktentwicklungen, Produkte in der Pipeline sowie Produktzulassungen beziehen. Bei ihrer Beurteilung ist zu berücksichtigen, dass alle zukunftsgerichteten Aussagen Unsicherheiten in sich bergen. Es besteht eine Reihe von Faktoren, die zu einer Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse von den in diesem Bericht gemachten Voraussagen führen könnten. Dazu gehören unter anderem Preisschwankungen, Wechselkursschwankungen, die Entwicklung von Rohstoffpreisen und Personalkosten, Aufwendungen für Pensionen, physische Risiken und Umweltrisiken, juristische Angelegenheiten und gesetzliche, steuerliche und andere behördliche Maßnahmen. Die Angaben über Marktpositionen basieren auf Einschätzungen der Geschäftsführung und Informationen externer Spezialisten. Für eine detailliertere Übersicht der Risikofaktoren mit Bezug auf unsere Aktivitäten verweisen wir auf unseren aktuellen "Annual Report", den Sie sich auch von unserer Website www.akzonobel.com herunterladen können.

Kontakt

Akzo Nobel Coatings GmbH
Kruppstr. 30
D-70469 Stuttgart
Christian Willers
Leiter Unternehmenskommunikation
Tim van der Zanden
Akzo Nobel GmbH
Corporate Media Relations
Huib Wurfbain
Akzo Nobel GmbH
Corporate Investor Relations
Social Media