ProMinent auf der ZELLCHEMING EXPO 2011: Hohes Einsparpotential durch Wasseraufbereitung

Die Magnetdosierpumpen Beta®/ 4 und Beta®/ 5 sorgen mit einstellbarer Impulsunter- und –übersetzung für ein einfachere und genauere Anpassung des Chemikalienverbrauches. (PresseBox) (Heidelberg, ) Begleitend zur 106. Zellcheming-Jahrestagung (28.-30. Juni 2011 in den Rhein-Main-Hallen/Wiesbaden) präsentiert ProMinent in Halle 5, Stand 532 seine Produkte für die Wasseraufbereitung mit Mess- und Regelsystemen sowie Dosieranlagen und –pumpen.

Da Wasser und wässrige Lösungen wesentliche Bestandteile des Papierherstellungsprozesses sind, liegt insbesondere in der Wasseraufbereitung ein großes Potential an Einsparmöglichkeiten. Bei der notwendigen Wasseraufbereitung fallen neben den unterschiedlichsten Mess-, Regel- und Überwachungsaufgaben zahlreiche Dosieraufgaben an. Sie können mit applikationsoptimierten Komponenten und Systemen von ProMinent effizient gelöst werden.

So lassen sich beispielsweise mit Dosieranlagen Biozide und Inhibitoren in Kühlwasser dosieren. Ebenso kann der pH-Wert von Laugen und Säuren durch genaue Zugabe entsprechender Chemikalien exakt eingestellt werden. Zur Abwasserbehandlung kann beispielsweise auch ein Fällmittel, wie Eisen-III-Chlorid, dosiert werden.
Auf der Zellcheming Expo findet der Besucher bei ProMinent exemplarisch ein Dosiersystem: eine Mess- und Regelplatte ausgestattet mit einem Regler DULCOMETER® Cool-Control und drei Magnetdosierpumpen der Baureihe Beta®.
Dass alle Chemikalien zur richtigen Zeit und in der richtigen Menge in die Prozesse gelangen, dafür sorgt ein auf die Applikation abgestimmter Regelkreis. Selektive, exakte Messwerte der DULCOTEST® Sensoren sorgen in Kombination mit DULCOMETER® Mess- und Regel-Geräten für eine zuverlässige Überwachung und Steuerung. Durch unterschiedliche Ausbaustufen können die Systeme optimale an Prozessanforderungen angepasst werden. Sie lassen sie sich nahtlos in die bestehende Prozesstechnik integrieren.

Energieeffizient
Die verschleißarme Magnetpumpe Beta® mit allen Einstell- und Ansteuerfunktionen für die moderne Wasseraufbereitung und Chemikaliendosierung weist eine Impulsunter- und -übersetzung auf. Dadurch ist eine genauere Anpassung an externe Signalgeber möglich. Das Resultat ist eine einfachere und genauere Anpassung des Chemikalienverbrauches an den tatsächlichen Bedarf. Der Energieverbrauch ist im Vergleich zum Vorgängermodell bis zu 50% geringer.

Genaue Dosierung
Eine genaue Dosierung lässt sich mit Dosierpumpen, wie der Membrandosierpumpe delta® mit geregeltem optoDrive® Magnetantrieb, durchführen. Durch den integrierten optoDrive® Antrieb erreicht sie auch bei Kleinmengen von etwa 6 ml/h eine Dosiergenauigkeit, die mit herkömmlichen Pumpen nur mit technisch aufwändigen sowie kostenintensiven Regelkreisen realisiert werden kann.
Die Dosiercharakteristik lässt sich, dank optoDrive®, auf den jeweiligen Anwendungsfall einstellen. Der Antrieb gleicht Schwankungen des Gegendruckes in der Dosierleitung automatisch aus und stellt dadurch eine maximale Dosiergenauigkeit sicher.
Bei ProMinent kann man vom 28. bis 30. Juni auf der Zellcheming Expo in Halle 5, Stand 532 den geregelten Magnetantrieb live und aus der Innenperspektive erleben. Ebenso wird an einem Schnittmodell der Dosierpumpe Sigma die Funktionsweise der Motordosierpumpen mit integrierter Mehrschicht-Sicherheitsmembran
und einer optischen Membranbruchanzeige verdeutlicht.

Kontakt

ProMinent GmbH
Im Schuhmachergewann 5-11
D-69123 Heidelberg
Michael Birmelin
ProMinent Dosiertechnik GmbH
Marketing-Redakteur

Bilder

Social Media