Appliances: der Gegentrend zur Multifunktionalität

Spezielle Geräte für besondere Anforderungen / BITKOM-Leitfaden erschienen
(PresseBox) (Berlin, ) Während die Software bei Smartphones und Tablets immer wichtiger wird und so beispielsweise MP3-Player ersetzt, stehen so genannte Appliances (engl. für Gerät, Apparat) für eine gegensätzliche Entwicklung: Eindeutige, sich wiederholende Aufgaben mit hohen Sicherheits- oder Geschwindigkeitsanforderungen werden dabei durch spezielle Hard- und Software erledigt. Diese Systeme sind dafür optimiert, ein eingeschränktes Aufgabenspektrum besonders gut zu erledigen, beispielsweise Sicherheitslösungen, standardisierte Datentransformationen oder die Beschleunigung von Datenbanken. Der Hightech-Verband BITKOM hat zu diesem neuen Thema einen Leitfaden veröffentlicht mit dem Titel "Appliances - Optimierte Lösungen in einer Service-orientierten Umgebung".

Die Publikation richtet sich an CIOs und IT-Unternehmensarchitekten. Er beantwortet Fragen wie: Welche Arten von Appliances gibt es? Bei welchen Aufgaben kommen ihre Stärken zum Tragen? In der Publikation werden die Vor-und Nachteile bei der Integration in moderne IT-Landschaften beschrieben. Die positiven Aspekte von Appliances wie einfachere Installation und Wartung stehen dabei im Vordergrund, insbesondere im Umfeld service-orientierter Architekturen. Auch bekannte Einsatzszenarien und Best-Practice-Beispiele werden vorgestellt. Zudem gibt der Leitfaden konkrete Entscheidungshilfen, wann Appliances klassischen Software-Lösungen überlegen sind.

Der Leitfaden steht kostenlos unter www.soa-know-how.de zur Verfügung.

Kontakt

BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.
Albrechtstraße 10
D-10117 Berlin
Marc Thylmann
BITKOM
Pressesprecher Technologien & Dienste
Daniela C. Stanek
Presse und Kommunikation
Assistentin Pressesprecher
Stephan Ziegler
Software
Bereichsleiter
Social Media