BlackSpider bringt ersten integrierten Web- und E-Mail-Filter-Service auf den Markt

(PresseBox) (München, ) Mit dem Launch von WebDefence, einem Managed-Web-Filter-Service, präsentiert der Managed-Security-Spezialist BlackSpider den ersten kombinierten Web- und E-Mail-Filter-Service.
WebDefence ist eng mit der E-Mail-Filter-Lösung MailControl verwoben, um die neuen Bedrohungen wirksam zu bekämpfen, die sich über eine Kombination von E-Mail und Internet verbreiten. Durch die konsistente Integration in den E-Mail-Filter-Service steht ein einfaches Management und Reporting für abgewehrte E-Mail- und Web-Attacken bereit. Sicherheitspolicies für E-Mail und Web lassen sich zudem über ein gemeinsames Online-Portal verwalten.

WebDefence und MailControl nutzen Huntsman, die Intelligent-Threat-Prevention-Technologie von BlackSpider, für heuristische Analysen des E-Mail- und Web-Traffics. Dieser integrierte Ansatz stellt sicher, dass alle Abwehrmaßnahmen jederzeit auf dem neuesten Stand sind und Gefahren anhand möglichst vieler Einzelinformationen ermittelt werden können.

WebDefence besteht aus zwei Modulen. Der WebDefence Threat Manager schützt Netzwerkumgebungen vor web-basierten Gefahren, wie Viren, Spyware, Trojanern, Würmern und anderen gefährlichen Schadprogrammen. Er nutzt
Anti-Viren- und Anti-Spyware-Filter, um bekannte Malware zu entfernen, und benutzt darüber hinaus die Intelligent-Threat-Prevention-Technologie
Huntsman, um den Web-Traffic zu scannen und verdächtige Aktivitäten zu blockieren. Durch diese Maßnahmen wird das Schutzniveau nachhaltig und zusätzlich erhöht.

Das zweite Modul ist der WebDefence Access Manager. Mit ihm können Unternehmen über die Definition bestimmter URLs und Zeitfenster sicherstellen, wie und wann ihre Mitarbeiter das Internet nutzen. Damit wird verhindert, dass illegale oder unerwünschte Daten in das Netzwerk gelangen.
Mit einem integrierten Bandbreiten-Management stellt WebDefence Access-Management zudem sicher, dass die Performance des Unternehmensnetzwerks durch das Herunterladen größerer Dateien oder das Nutzen von Streaming-Dateien nicht beeinträchtigt wird.

„Neue Bedrohungen werden immer abwechslungsreicher und ausgefeilter“, so Detlev Narr, Presales Engineer bei BlackSpider. „Sie bestehen zunehmend aus einem Gefahren-Mix, der über E-Mail-Kommunikation und Web-Zugriff in die Unternehmen gelangt. So werden Viren immer seltener direkt in E-Mails versendet, sondern ein Link in der Nachricht führt auf eine Webseite, die den Schadcode im Hintergrund installiert.“

Und Günter Fuhrmann, Geschäftsführer von BlackSpider Deutschland, ergänzt:
„Die Unternehmen sind es inzwischen Leid, jeden Bereich aufs Neue durch einzelne und nicht aufeinander abgestimmte Lösungen abzusichern, um den Gefahrencocktail abzuwehren. Das Internet ist so von einem Ort des Wissens und Gedankenaustausches zu einem Hort der Viren und anderer Malware geworden. Unternehmen benötigen jetzt Schutz vor dem Web, so wie sie auch Schutz vor Spam und E-Mail-Viren haben müssen.“

Mit dem Launch eines voll integrierten Web-Filter-Services baut BlackSpider sein Sicherheitskonzept aus und bietet zukünftig seinen Kunden eine noch umfassendere Sicherheitslösung.

Unternehmen können die Module entweder einzeln oder in Kombination kaufen und den Service, genauso wie MailControl, für 28 Tage kostenlos testen. Der Preis wird zwischen 3 und 6 Euro pro Arbeitsplatz und Monat liegen.

Kontakt

BlackSpider Technologies
400 Thames Valley Park Drive
-RG6 1P Reading, Berkshire
Günter Fuhrmann
Ansprechpartner für Leser
Olaf Engelmann
Ansprechpartner für die Redaktion
Social Media