command gewinnt weiteren Neukunden für Oxaion

(PresseBox) () ekz.bibliotheksservice GmbH wählt Business Software von command

Ettlingen/Reutlingen, 7. März 2003 - Die ekz.bibliotheksservice GmbH wird ihre derzeitige Finanzlösung durch die ERP-Software Oxaion der command ag ablösen. Damit hat sich ein weiteres Unternehmen für Oxaion entschieden, das Nachfolge-Release der bewährten Business Software FRIDA.
Projektstart wird im April 2003 sein. Ab Oktober sollen dann die Anwender im Finanz- und Rechnungswesen, in der Anlagenbuchhaltung und im Controlling mit Oxaion arbeiten. Der Speziallieferant für Bibliotheken verspricht sich von dem neuen System eine umfangreichere Datenbasis, die für eine bessere Planung und Kontrolle in den jeweiligen Bereichen auf Knopfdruck zur Verfügung steht. Zudem soll damit eine höhere Transparenz in die Unternehmensabläufe gebracht werden.

command mit den Partnern Datas, Hübner, imc, NetPlans, Rhenania und Solquest auf der CeBIT 2003 vom 12.03. bis 19.03 in Halle 5, Stand A56

Hintergrund:
Die ekz.bibliotheksservice GmbH ist ein Speziallieferant für Bibliotheken. Rund 300 Mitarbeiter bieten sämtliche Dienstleistungen und Lösungen rund um Medien, Möbel und Ausstattung. Vor über 50 Jahren in Reutlingen als Wirtschaftsunternehmen von Gebietskörperschaften gegründet, ist die ekz bis heute in öffentlicher Hand - ohne Subventionen oder steuerliche Vergünstigungen. Die mehr als 70 Eigentümer sind Bibliotheksträger oder -förderer wie Städte, Landkreise Bundesländer und Stiftungen. Das weltweit tätige Unternehmen unterhält Standorte in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Das Ettlinger Softwarehaus command ag beschäftigt inklusive der Niederlassungen in Düsseldorf, Hamburg und Berlin derzeit 220 Mitarbeiter und gehört mit ihrem Produkt Oxaion zu den führenden deutschen Anbietern von ERP-Lösungen auf dem IBM eServer iSeries.
Oxaion verfügt über eine durchgängige 3-Tier-Architektur. Das Kernstück bildet ein eigener Java-Application-Server mit Java Enterprise Technology (JET). Der Application-Server fasst die Layout-Darstellung (Presentation-Layer), die Business-Logik (Application Layer), den Datenaustausch über XML-Datenströme und die Funktion eines EAI-Servers (Enterprise Application Integration) zusammen. Fremdanwendungen wie auch Partnerprodukte lassen sich mittels Add-In-Technik integrieren und sehr einfach in die Oxaion-Oberfläche einfügen.
Mit ihrer Business Software Oxaion richtet sich command an mittelständische Unternehmen in Industrie und Großhandel. Dazu gehören Variantenfertiger wie Maschinen- und Apparatebauer, Möbelhersteller, Projektierer wie der Anlagenbau und Teile der Bauindustrie sowie der serviceorientierte Großhandel, einschließlich Distributoren. Oxaion besteht aus einem kompletten Rechnungswesen, Warenwirtschaft und PPS sowie Modulen für Data-Warehouse, Microsoft-Integration, Projektmanagement, e-commerce, SCM, Variantenfertigung, Zoll, Versandoptimierung und Personalwesen.
Im Geschäftsjahr 2001/02 (Ende: 30.04.02) konnte die command ag einen Umsatz von 27 Mio. Euro erzielen. (www.oxaion.de)

Bei Abdruck Belegexemplar erbeten

command ag
eisenstockstraße 16
76275 ettlingen
telefon 07243/590-230
telefax 07243/590-235
info@command.de
www.oxaion.de

Verantwortlich für die
Öffentlichkeitsarbeit:

Michaela Eisele
Marketing
telefon 07243/590-379
telefax 07243/590-4379
michaela.eisele@command.de

Ralf M. Haaßengier
PRX PRagma Xpression
Kalkhofstraße 5
70567 Stuttgart
Telefon 0711/71899-03/04
Telefax 0711/71899-05
ralf.haassengier@pr-x.de
www.pr-x.de


Kontakt

oxaion gmbh
Eisenstockstr. 16
D-76275 Ettlingen
Social Media