iET Solutions gibt Verfügbarkeit seiner agentenlosen Lösung für Soft- und Hardware Inventarisierung zur Unterstützung von ITIL bekannt

Die Asset Intelligence-Lösung ist das Ergebnis der im Mai geschlossenen Partnerschaft mit InControl Technology
(PresseBox) (München, ) iET Solutions, Spezialist für IT & Customer Service Management-Lösungen, stellt seine neue Asset Intelligence-Lösung vor. iET CMDB Discovery & Intelligence erfasst sämtliche Software- und Hardware-Komponenten eines Unternehmens und arbeitet dabei agentenlos, d.h. ohne Installation von Clients auf den Zielgeräten. Die Integration der Asset Intelligence-Lösung in die IT Service Management-Lösung von iET Solutions ist das Ergebnis der im Mai dieses Jahres geschlossenen Partnerschaft mit InControl Technology, einem weltweiten Anbieter von web-basierten IT Asset Intelligence-Lösungen aus den USA.

„Unternehmen stehen immer wieder vor der schwierigen Aufgabe, im IT-Bereich kosteneffizient zu arbeiten, dabei aber gleichzeitig die Qualitäts- und Servicestandards zu halten bzw. zu steigern“, erklärt Michael Scheib, President und CEO bei iET Solutions. „Um die IT-Kosten unter Kontrolle zu halten, ist insbesondere eine detaillierte Erfassung des IT-Inventars inklusive der Zuordnung von Verträgen und Servicevereinbarungen notwendig. Dabei sind Unternehmen auf Asset Intelligence-Lösungen angewiesen, die sie bei der Umsetzung dieser komplexen Aufgabe unterstützen“, argumentiert Scheib.

iET CMDB Discovery & Intelligence besteht aus zwei Komponenten, die auch einzeln genutzt werden können:

iET CMDB Discovery erfasst innerhalb kürzester Zeit alle Hard- und Software-Komponenten einer IT-Infrastruktur. Die Lösung arbeitet agentenlos, d.h. die Installation von Clients auf den Zielgeräten entfällt. iET CMDB Discovery erkennt alle Netzwerk-Devices, z.B. auch Router, die keine Agenten unterstützen sowie Geräte, die nur sporadisch im Netzwerk angemeldet sind. Durch die agentenlose Funktionsweise haben Anwender keine Möglichkeit, die Erfassung ihrer Endgeräte außer Kraft zu setzen. Auf diese Weise stellt die IT stets die volle Kontrolle über alle Hard- und Software-Komponenten sicher. iET CMDB Discovery unterstützt neueste Technologien wie wake-up on LAN und WLAN und erkennt alle gängigen Betriebssysteme wie Windows, UNIX, Linux-Varianten, HP-UX, Solaris, Mac und AIX.

iET CMBD Intelligence transferiert die ausgelesenen Asset-Informationen unter Berücksichtigung bereits gesetzter Filter in eine Datenbank (IST-Bestand). Dieser IST-Bestand wird anschließend automatisch mit der Configuration Management Database (SOLL-Bestand) verglichen. Hierbei werden vorhandene Zuordnungen von Komponenten, Configuration Items (CIs) und Attributen berücksichtigt. Die Lösung zeigt unmittelbar Unterschiede im Asset-Bestand auf und gewährleistet somit einen umfassenden SOLL-/IST-Vergleich. Durch die Integration von Asset Intelligence in eine IT Service Management-Lösung werden akkurate, top-aktuelle Asset-Daten im Unternehmen zentral zur Verfügung gestellt.

iET CMDB Discovery & Intelligence bietet Unternehmen erhebliche Vorteile in allen ITIL-Prozessen, insbesondere im Incident, Problem, Release und im Change Management. So können z.B. im Change Management nicht autorisierte Changes aufgespürt und nachvollzogen werden. Auswirkungen von Software-Upgrades oder Roll-outs können effizienter geplant werden, um die Geschäftsabläufe so wenig wie möglich zu beeinträchtigen. Neben iET CMDB Discovery können auch Drittsysteme wie enteo, Tivoli, Microsoft SMS etc. in iET CMDB Intelligence integriert werden.

Die Asset Intelligence-Lösung iET CMDB Discovery & Intelligence ist ab sofort verfügbar. Weitere Informationen sind unter www.iet-solutions.de abrufbar.

Kontakt

iET Solutions GmbH
Humboldtstr. 10
D-85609 Aschheim
Simone Sulzmann
Marketing
Marketing Manager Worldwide
Nicole Gryzewski
Pressekontakt GlobalCom PR-Network
Social Media