Netzwerk-Nachtwächter mit Lizenz zum Neustarten

Remote Power Management für bis zu 136 Netzwerkkomponenten: Neben der manuellen Steuerung über IP-Netze erkennt der neue ePowerSwitch X auch Systemabstürze und reagiert selbstständig auf Umgebungsereignisse, z.B. Temperaturenüberschreitungen.
Produktfoto (130 KB) (PresseBox) (Siegburg, ) Downtime im Netzwerk kostet richtig Geld - ab der ersten Minute. Besonders wenn kritische Komponenten den Dienst versagen. Dabei lassen sich die allermeisten Abstürze durch einen einfachen Neustart beheben. Schon lange können Server, Router und Switches mit den Remote Power Switches der Leunig GmbH, Siegburg, über LAN, WAN und Ethernet aus- und eingeschaltet werden, ohne dass ein Administrator vor Ort sein muss.

Die neue Serie ePowerSwitch X allerdings kann noch viel mehr. Mit der bewährten Guardfunktion überwacht auch sie permanent das fehlerfreie Funktionieren des Systems. Darüber hinaus aber ermöglichen potentialfreie Schalt-Ein- und Ausgänge das Anschließen von Alarmsystemen, Rauchmeldern, Türkontakten etc.

Erkennt ePowerSwitch X so einen Notfall, werden automatisch die vom Administrator definierten Hilfsaktionen ausgelöst: ePowerSwitch X veranlasst sequenziert Neustarts von Einzelgeräten oder beliebig kombinierten Gerätegruppen. Bei Bedarf aktiviert er außerdem z.B. Alarmsirenen, Pumpen, Notkühlungen oder Sprinkleranlagen und benachrichtigt den Administrator per E-Mail.

Personalentlastung durch automatischen "Nachtwächter"
"Mit einem derart programmierbaren IP-basierten Netzschalter setzen wir neue Maßstäbe für die Funktionalität solcher Systeme," erklärt Peter Leunig, technischer Geschäftsführer. ePowerSwitch X steuert 8 bis 136 Steckdosen und erlaubt bis zu 255 individuelle Benutzerprofile sowie bis zu 255 frei definierbare Verbrauchergruppen. Trotz zahlreicher Automatisierungsfunktionen wie Scheduler mit NTP-synchronisierter Echtzeituhr, administrativen Anwendungen, Sicherheitsfunktionen und E-Mail-Alarm ist die Menüstruktur überraschend einfach. Ein integriertes Benutzerhandbuch mit kontextorientierter Hilfefunktion sowie umfangreiches Logging inklusive SysLog-Unterstützung tragen zu noch mehr Benutzerfreundlichkeit bei. Netzwerksicherheit ist durch die führenden Standards SSL 128 bit und RSA 1024 bit gesichert.

Mit der ePowerSwitch X-Serie ergänzt Leunig die erfolgreiche Produktfamilie der Remote Power Switches - zahllose Netzwerkadministratoren werden es Leunig danken: Denn im Ernstfall können sie sich jetzt auf einen automatischen Assistenten verlassen, der schnell und kompetent erste Hilfe leistet, bis der Mensch eintrifft..

Downtime im Netzwerk kostet richtig Geld - ab der ersten Minute. Besonders wenn kritische Komponenten den Dienst versagen. Dabei lassen sich die allermeisten Abstürze durch einen einfachen Neustart beheben. Schon lange können Server, Router und Switches mit den Remote Power Switches der Leunig GmbH, Siegburg, über LAN, WAN und Ethernet aus- und eingeschaltet werden, ohne dass ein Administrator vor Ort sein muss.

Die neue Serie ePowerSwitch X allerdings kann noch viel mehr. Mit der bewährten Guardfunktion überwacht auch sie permanent das fehlerfreie Funktionieren des Systems. Darüber hinaus aber ermöglichen potentialfreie Schalt-Ein- und Ausgänge das Anschließen von Alarmsystemen, Rauchmeldern, Türkontakten etc.

Erkennt ePowerSwitch X so einen Notfall, werden automatisch die vom Administrator definierten Hilfsaktionen ausgelöst: ePowerSwitch X veranlasst sequenziert Neustarts von Einzelgeräten oder beliebig kombinierten Gerätegruppen. Bei Bedarf aktiviert er außerdem z.B. Alarmsirenen, Pumpen, Notkühlungen oder Sprinkleranlagen und benachrichtigt den Administrator per E-Mail.

Personalentlastung durch automatischen "Nachtwächter"
"Mit einem derart programmierbaren IP-basierten Netzschalter setzen wir neue Maßstäbe für die Funktionalität solcher Systeme," erklärt Peter Leunig, technischer Geschäftsführer. ePowerSwitch X steuert 8 bis 136 Steckdosen und erlaubt bis zu 255 individuelle Benutzerprofile sowie bis zu 255 frei definierbare Verbrauchergruppen. Trotz zahlreicher Automatisierungsfunktionen wie Scheduler mit NTP-synchronisierter Echtzeituhr, administrativen Anwendungen, Sicherheitsfunktionen und E-Mail-Alarm ist die Menüstruktur überraschend einfach. Ein integriertes Benutzerhandbuch mit kontextorientierter Hilfefunktion sowie umfangreiches Logging inklusive SysLog-Unterstützung tragen zu noch mehr Benutzerfreundlichkeit bei. Netzwerksicherheit ist durch die führenden Standards SSL 128 bit und RSA 1024 bit gesichert.

Mit der ePowerSwitch X-Serie ergänzt Leunig die erfolgreiche Produktfamilie der Remote Power Switches - zahllose Netzwerkadministratoren werden es Leunig danken: Denn im Ernstfall können sie sich jetzt auf einen automatischen Assistenten verlassen, der schnell und kompetent erste Hilfe leistet, bis der Mensch eintrifft..

Downtime im Netzwerk kostet richtig Geld - ab der ersten Minute. Besonders wenn kritische Komponenten den Dienst versagen. Dabei lassen sich die allermeisten Abstürze durch einen einfachen Neustart beheben. Schon lange können Server, Router und Switches mit den Remote Power Switches der Leunig GmbH, Siegburg, über LAN, WAN und Ethernet aus- und eingeschaltet werden, ohne dass ein Administrator vor Ort sein muss.

Die neue Serie ePowerSwitch X allerdings kann noch viel mehr. Mit der bewährten Guardfunktion überwacht auch sie permanent das fehlerfreie Funktionieren des Systems. Darüber hinaus aber ermöglichen potentialfreie Schalt-Ein- und Ausgänge das Anschließen von Alarmsystemen, Rauchmeldern, Türkontakten etc.

Erkennt ePowerSwitch X so einen Notfall, werden automatisch die vom Administrator definierten Hilfsaktionen ausgelöst: ePowerSwitch X veranlasst sequenziert Neustarts von Einzelgeräten oder beliebig kombinierten Gerätegruppen. Bei Bedarf aktiviert er außerdem z.B. Alarmsirenen, Pumpen, Notkühlungen oder Sprinkleranlagen und benachrichtigt den Administrator per E-Mail.

Personalentlastung durch automatischen "Nachtwächter"
"Mit einem derart programmierbaren IP-basierten Netzschalter setzen wir neue Maßstäbe für die Funktionalität solcher Systeme," erklärt Peter Leunig, technischer Geschäftsführer. ePowerSwitch X steuert 8 bis 136 Steckdosen und erlaubt bis zu 255 individuelle Benutzerprofile sowie bis zu 255 frei definierbare Verbrauchergruppen. Trotz zahlreicher Automatisierungsfunktionen wie Scheduler mit NTP-synchronisierter Echtzeituhr, administrativen Anwendungen, Sicherheitsfunktionen und E-Mail-Alarm ist die Menüstruktur überraschend einfach. Ein integriertes Benutzerhandbuch mit kontextorientierter Hilfefunktion sowie umfangreiches Logging inklusive SysLog-Unterstützung tragen zu noch mehr Benutzerfreundlichkeit bei. Netzwerksicherheit ist durch die führenden Standards SSL 128 bit und RSA 1024 bit gesichert.

Mit der ePowerSwitch X-Serie ergänzt Leunig die erfolgreiche Produktfamilie der Remote Power Switches - zahllose Netzwerkadministratoren werden es Leunig danken: Denn im Ernstfall können sie sich jetzt auf einen automatischen Assistenten verlassen, der schnell und kompetent erste Hilfe leistet, bis der Mensch eintrifft..

Hintergrund
Server, Schalteinheiten, ja ganze Netzwerke sind jederzeit von Abstürzen bedroht. In den meisten Fällen hilft schon das simple Ein- und Ausschalten des betreffenden Gerätes - vorausgesetzt, es ist bekannt, um welches Gerät es sich handelt, und welche Folgen der Neustart für andere Systemkomponenten hat. Die ePowerSwitch X-Serie von LEUNIG ist nicht nur in der Lage, Abstürze und andere Unregelmäßigkeiten zu erkennen, sondern kann auch darauf programmiert werden, auf auftretende Fehlerereignisse gezielt zu reagieren. So läuft das Netzwerk spätestens in Minuten wieder. Das verbessert nicht nur den Service Level, sondern senkt auch Kosten: In Form von verkürzter Downtime ebenso wie durch die Einsparung von 24/7 Vor-Ort-Administration

Die Meldung ist auch in Englisch verfügbar.

Mehr dazu unter www.leunig.de/_news/

Kontakt

LEUNIG GmbH
Sanddornweg 8b
D-53773 Hennef
Peter Leunig
Geschäftsführung
Geschäftsführer
Hermann-J. Vester
Geschäftsführer

Bilder

Social Media