Coding Technologies und IRT auf den Medientagen München 2005: weltweit erste DVB-T-Übertragung mit 5.1 MPEG Surround Audio

Neu: DVB-Sendungen mit Surround Sound für Wiedergabe auf normalen AV-Receivern - Stereo-Kompatibilität bleibt auch ohne Simulcast bestehen
(PresseBox) (München, ) Coding Technologies zeigt zusammen mit dem IRT (Institut für Rundfunktechnik), DTS und Philips die erste DVB-T-Übertragung der Welt mit 5.1 Surround Sound. Die Audioübertragung ist kompatibel zu vorhandenen AV-Receivern und DVB-T Set-Top-Boxen und nutzt die brandneue und hoch effiziente MPEG-Surround-Technologie in Verbindung mit der Layer-2 Audio-Kompression, dem Standard-Codec von DVB-T.

Dank der neuen Lösung können die Sender ihre heutigen DVB-T-Programme auf Mehrkanal-Audio für die Wiedergabe mit jedem DTS-kompatiblen AV-Receiver nachrüsten. Die Rückwärtskompatibilität mit Stereo-Set-Top-Boxen bleibt vollständig gewährleistet, da das Layer-2 MPEG Surround-Signal auf einem Layer-2 Stereosignal basiert. Damit entfällt auch der Simulcast von Stereo- und Multikanal-Streams.

Die Lösung besteht aus einem Layer-2 MPEG Surround-Decoder und einem DTS-Encoder, der das digitale Audiosignal im DTS-Format liefert; beide Komponenten sind in der Set-Top-Box des Endanwenders untergebracht. Das codierte DTS-Signal wird über die digitale S/PDIF-Schnittstelle direkt an den AV-Receiver weitergegeben. Existierende DVB-T Stereo-Set-Top-Boxen geben einfach den Stereoanteil des Layer-2 MPEG Surround-Signals ohne jede Qualitätseinbuße wieder.

Der Zusatznutzen des Surround Sound wird praktisch ohne zusätzlichen Aufwand realisiert: Parallel zum Stereosignal muss kein zusätzliches Mehrkanal-Audiosignal übertragen werden, das MPEG Surround-Signal erfordert keine wesentlich höhere Bitrate als der Layer-2 Stereo-Stream, und die vorhandenen Stereo-Empfangsgeräte können weiter genutzt werden.

Stefan Meltzer, Vice President, Business Development, Coding Technologies: "5.1 Mehrkanal-Audio ist ein großer Erfolg im Home-Entertainment-Bereich, und kein modernes Broadcast-System kann diesen Trend ignorieren. Wir freuen uns über die Kooperation mit DTS und dem IRT, durch die sich für die Rundfunkbetreiber die beispiellose Möglichkeit ergibt, die Attraktivität ihrer Programme durch Mehrkanal-Audio zu erhöhen und gleichzeitig die nutzerseitige Investition in Empfangsgeräte bewahren."

"Innerhalb von weniger als zwei Monaten führte die Kooperation zwischen Coding Technologies und DTS zur ersten echten Anwendung für den digitalen Rundfunk", sagt Brian Towne, Senior Vice President Consumer/Professionel-Abteiling bei DTS. "Dieser Erfolg verstärkt unsere große Erfahrung im Entertainment-, und besonders im Broadcasting-Bereich. Wir freuen uns auf eine weitere gute Zusammenarbeit mit Coding Technologies, um auch künftig erstklassige und innovative Lösungen für diesen Markt zu realisieren."

"Die jetzt demonstrierte Lösung ist eine großartige Chance für DVB, und insbesondere für DVB-T. Das System kann jetzt mit der zunehmenden Endkunden-Nachfrage nach Mehrkanal-Audio mitwachsen", erklärt Gerhard Stoll, Fachreferent des IRT. "Als anerkannte Forschungseinrichtung für die deutschen Rundfunksender haben wir in guter Zusammenarbeit mit Coding Technologies, DTS und Philips dieses wirklich innovative System realisiert."

"Die Einführung von MPEG Surround in DVB-T ist ein großartiges Beispiel dafür, wie innovative Forschung und Entwicklung neue Anwendungen für die Unterhaltungselektronik schafft", so Leon van der Kerkhof, Program Manager Audio bei Philips. "Diese Technologie bedeutet einen echten Wertzuwachs für existierende Rundfunksysteme und bietet für Endanwender ein gesteigertes Erlebnis bei der Nutzung."

Institut für Rundfunktechnik GmbH
Das 1956 gegründete Institut für Rundfunktechnik (IRT) ist das zentrale Forschungs- und Entwicklungsinstitut der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten in der Bundesrepublik Deutschland (ARD, ZDF, DLR), in Österreich (ORF) und in der Schweiz (SRG/SSR). Das IRT ist insbesondere für die Belange seiner Gesellschafter aber auch in zunehmenden Maße für Dritte im Rahmen der beiden Geschäftsfelder "Förderprojekte" und "Auftragsforschung" tätig. Das IRT
· Verbessert bestehende und entwickelt neue Systemlösungen für die Produktion und die Verbreitung von Rundfunkdiensten
· Unterstützt in einem vom immer schnelleren technischen Fortschritt bestimmten Umfeld die Rundfunkanstalten bei der Entwicklung, Beurteilung und Einführung neuer Techniken
· Verfügt über ein weltweit einzigartiges Kompetenzprofil
· Erhielt im Jahr 2000 den Emmy-Award für die MPEG-Audio Codierung
Als neutrale Institution ist das IRT in der einmaligen Lage einen integrierten Bogen zwischen Inhalteanbietern Netzbetreibern und Herstellern zu schlagen. Die Arbeitsschwerpunkte sind derzeit: Digitales Fernsehen, digitaler Hörfunk, Studio- und Produktionstechnik in Hörfunk und Fernsehen, Zusatzdatendienste, Verkehrstelematik, multimediale Dienste und deren Verbreitung, Rundfunkversorgung und Senderbetrieb, digitale Netze für den Programmaustausch, Frequenzplanung und -management, Contentmanagement und Archivierung, Mitarbeit in nationalen und internationalen Gremien und Standardisierungsgruppen.
Weitere Informationen unter: www.irt.de.

DTS
DTS, Inc. (Nasdaq: DTSI) ist ein Anbieter von digitaler Decodertechnik zur Optimierung von Unterhaltungsanwendungen. DTS-Decoder finden sich in den 5.1-Kanal Surround- Prozessoren praktisch aller großen Hersteller, und insgesamt stehen weltweit über 300 Millionen Consumer-Produkte mit DTS-Lizenz zur Verfügung. Als Pionier der Mehrkanal- Audio-Wiedergabe entwickelt DTS Technologien für Home-Theater-Anlagen, Autoradios, PCs und Spielekonsolen sowie DVD-Video, Surround-Musik und DVD-ROM-Software. Audioprodukte von DTS Audio werden in mehr als 2.000 Kinos in aller Welt eingesetzt. Darüber hinaus realisiert DTS Imaging-Technologie und -Services für die Filmindustrie; Lowry Digital Images, ein 100 %iges Tochterunternehmen von DTS, ist Marktführer für Lösungen zur Bildrestaurierung und -verbesserung. DTS wurde 1993 gegründet und hat seinen Sitz in Agoura Hills (Kalifornien). Das Unternehmen unterhält Niederlassungen in Frankreich, Großbritannien, Italien, Hongkong, Kanada, Japan und China.
Weitere Informationen stehen unter www.dts.com zur Verfügung.

Kontakt

Coding Technologies GmbH
Deutschherrnstraße 15-19
D-90429 Nürnberg
Gerald Moser
Marketing
PR Manager
Anne Klein
Pressekontakt
Social Media