Kern erfolgreich beim „Innovationspreis der Deutschen Druckindustrie“!

Leser von Fachmagazinen zeichnen „Smart-Binder“-System aus.
Logo-Innopreis (PresseBox) (Bensheim, ) Mit seinem erstmals bei der drupa 2004 in Düsseldorf dem Fachpublikum präsentierten „Smart-Binder“-System konnte die Kern GmbH nun einen weiteren Erfolg verbuchen: Das Unternehmen wurde dafür mit dem „Innovationspreis der Deutschen Druckindustrie“ ausgezeichnet. Im Wettbewerbsbereich „Technologie“ und dort in der Kategorie „Druckweiterverarbeitung und Finishing“ erhielt Kern für seinen „Smart-Binder“ den dritten Preis.
Geschäftsführer Rainer Rindfleisch nahm die Auszeichnung Ende September von Bernhard Niemela, dem Chefredakteur und stellvertretenden Geschäftsführer des Verlags Deutscher Drucker, entgegen. Der genannte Verlag richtete den Innovationspreis der Deutschen Druckindustrie zum nunmehr zweiten Mal aus, seine Premiere feierte der Wettbewerb – wie auch das „Smart-Binder“-System – bei der drupa 2004.
Ideelle Träger dieses großen Branchenwettbewerbs sind die Messe Düsseldorf und die drupa. Das schlüssige Konzept, die kompetente Jurierung sowie die große öffentliche Resonanz haben den Preis bereits bei seiner Erstauflage zu einem großen Erfolg gemacht. Namhafte Partner – so auch die Deutsche Xplor e.V. - unterstützen die einzigartige Brancheninitiative.
Ziel des Innovationspreises der Deutschen Druckindustrie ist es, beispielhaft innovative Printprodukte und Unternehmen sowie innovative technologische Lösungen auszuzeichnen. Der branchenübergreifende Wettbewerb soll die Leistungsfähigkeit und Attraktivität der Druckindustrie sowohl nach innen als auch nach außen verdeutlichen.
In den Wettbewerbsbereichen „Druckprodukte“ und „Management, Marketing & Aus- und Weiterbildung“ entscheiden Fachjurien, im Bereich „Technologie“ müssen sich die Teilnehmer – so auch die Kern GmbH – den kritischen Augen der Leser der Fachmagazine „Deutscher Drucker“, „Publishing Praxis“ und „Grafische Palette“ stellen. Und eben diese fanden am „Smart-Binder“ offenkundig großes Gefallen:
Das System dient der Online-Herstellung von Broschüren und Büchern. Der „Smart-Binder“ kann als Modul der Druckweiterverarbeitung zum Finishing eingesetzt werden und ist in der Lage auch umfangreiche Druckerzeugnisse – unabhängig von der Auflage – mit einer Klebe- oder einer Heftbindung zu versehen. Ganz im Sinne des Wettbewerbs handelt es sich dabei um eine „herausragende technische Lösung für die Herstellung von Druckprodukten“.

Kontakt

KERN GmbH
Elbinger Straße 12
D-64625 Bensheim
Elvira Schäfer-Selinger
Assistentin der Geschäftleitung

Bilder

Social Media