Kaspersky Lab veröffentlicht dritte Quartalsanalyse

Phishing, mobile Bedrohungen und Social Engineering im dritten Quartal 2005
(PresseBox) (Moskau/Ingolstadt, ) Kaspersky Lab, ein international führender Experte im Bereich IT-Sicherheit, präsentiert auf seiner Informationsseite "Viruslist" die dritte Quartalsanalyse für das Jahr 2005.

In der neuen Experten-Analyse werden Themen besprochen, die bereits in den vorhergehenden Quartalsberichten angerissen wurden: Schadprogramme für Instant Messaging, Lebenszyklus von Schadprogrammen für mobile Geräte, Social Engineering und mehr.

Der Autor dieser Quartalsanalyse, Senior Virus Analyst Alexander Gostev von Kaspersky Lab, berichtet über die Methoden von Viren-Autoren und entsprechende Gegenmaßnahmen seitens der Antivirus-Unternehmen. Er beschreibt darüber hinaus die Intensivierung krimineller Aktivitäten im Computer-Underground die im Zuge der Bekanntmachung kritischer Sicherheitslücken vonstatten geht sowie die Gefahr von Angriffen auf die Netzwerkperipherie. "Die Folgen einer Attacke auf Netzwerk-Peripheriegeräte können schwerwiegender sein als bei Angriffen auf das Betriebssystem. Bei einer erfolgreichen Netzwerkattacke können im Netzwerk arbeitenden Personen - unabhängig vom verwendeten Betriebssystem - den Zugang zum Internet komplett verlieren", bemerkt Gostev.

Das Unternehmen genehmigt die Verwendung des Artikels als Informationsgrundlage für die Vorbereitung von Druckmaterialien bei Angabe der Quelle und des Autors. Der Bericht kann auf http://www.viruslist.com/... heruntergeladen werden.

Kontakt

Kaspersky Labs GmbH
Despag-Straße 3
D-85055 Ingolstadt
Elke Woessner
essential media GmbH
Ronny Winkler
essential media GmbH
Social Media