Korruptionsrisiken im Beschaffungsprozess

Praxisseminar "Beschaffungsrevision" des Behörden Spiegel
(PresseBox) (Bonn, ) Die öffentliche Hand ist gehalten, Güter und Dienstleistungen im Wettbewerb zu beschaffen. Die Prozesse sollen dabei transparent sein und ordnungsgemäß ablaufen. Diese Prozesse sind allerdings risikobehaftet, da es um viel Geld geht, das der Steuerzahler letztendlich zur Verfügung stellen muss. Knappe öffentliche Mittel und Korruptionsrisiken im Beschaffungsprozess erfordern beständiges Augenmerk. Aufgrund der bestehenden Risiken ist die Vergabeprüfung ein immer währendes Thema in der öffentlichen Verwaltung.

Das Praxisseminar "Beschaffungsrevision" des Behörden Spiegel, das am 15. und 16. September 2011 in Hamburg stattfinden wird, dient diesen Zielen durch praxisorientierte Einführung in die Hauptbereiche der wirtschaftlichen Umsetzung der öffentlichen Geschäftsprozesse. Praktische Beispiele helfen bei Planung, Vorbereitung und Durchführung einer Prüfung. IR-Leitungen sowie Prüfern wird hier das notwendige fachliche Wissen zur risiko-chancen-orientierten Prüfung vermittelt. Als Experte wird Oliver Dieterle, Leiter Interne Revision bei der Bundesagentur für Arbeit, referieren und auf Ihre Fragen eingehen.

Weitere Informationen unter: www.fuehrungskraefte-forum.de

Kontakt

ProPress Verlagsgesellschaft mbH
Friedrich-Ebert-Allee 57
D-53113 Bonn
Benjamin Bauer
Redaktion
Business Cooperations
Social Media