TU Ilmenau: Jobkalender für Thüringer Schülerinnen und Schüler erschienen

Schulplaner hilft durch den Dschungel der Berufs- und Studienorientierung
-	Kalender-Redakteurin Julia Friebe (l.) und die TU Gleichstellungsbeauftragte Silke Augustin (r.) überreichen Caroline Henkel und Lisa Marie Klemm vom Gymnasium Arnstadt als ersten Schülerinnen den Jobkalender 2011/2012 (PresseBox) (Ilmenau, ) Rechtzeitig zu Beginn des Schuljahres in Thüringen erscheint die elfte Auflage des Jobkalenders der Technischen Universität Ilmenau, der bis zu den Sommerferien 2012 täglicher Begleiter von Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufen I und II sein wird. Der im Gleichstellungsbüro der TU Ilmenau entstandene Jobkalender ist ein Schulplaner mit vielseitigen Informationen zur Berufs- und Studienorientierung. Der 196-seitige Planer wird zur schulischen Berufsorientierung von den Schulämtern in Thüringen kostenlos an die Schulen im Schulamtsbezirk weitergegeben.

Neben Kalendarium, Stunden- und Ferienplänen enthält der Jobkalender umfangreiche Informationen zu den wichtigsten Fragen der Berufs- und Studienorientierung. Hierzu zählen Inhalte zur richtigen Selbsteinschätzung, Hinweise für die Recherche nach spezifischen Berufsbildern und Ausbildungsangeboten sowie Tipps für die Bewerbung. Die aktuelle Ausgabe gibt weiterhin Auskunft über Perspektiven nach dem Schulabschluss sowie zu Lehrstellenangeboten Thüringer Unternehmen. In Interviews geben Auszubildende und Studierende auch Einblicke in Berufe und Studienmöglichkeiten abseits geschlechtstypischer "Hitberufe" bzw. häufig gewählter Studienrichtungen. Die eigenen Stärken und Schwächen können die Schülerinnen und Schüler bei spannenden Knobelaufgaben herausfinden.

Die TU Ilmenau setzt das von der Gleichstellungsbeauftragten der Thüringer Landesregierung im Jahr 2000/2001 initiierte Projekt "Jobkalender" fort. Finanziert wurde dieses aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds, des Freistaates Thüringen, des Thüringer Ministeriums für Soziales, Familie und Gesundheit sowie der TU Ilmenau.

Jugendliche, die keinen Schulplaner von ihrer Schule erhalten, können im Gleichstellungsbüro der TU Ilmenau Restexemplare erfragen.

Kontakt

Technische Universität Ilmenau
Ehrenbergstraße 29
D-98693 Ilmenau
Marco Frezzella
Technische Universität Ilmenau
Pressesprecher
Daniela Schauer

Bilder

Social Media