BLG managt Werkslogistik für Siemens in Italien

(PresseBox) (Bremen, ) Siemens hat die Werkslogistik am Standort Marcianise an die BLG LOGISTICS SOLUTIONS outgesourct. Der Betriebsübergang erfolgte plangemäß zum 1. Oktober. In der 20 Kilometer nördlich von Neapel liegenden Produktionsstätte fertigt der Siemens-Geschäftsbereich COM mit etwa 350 Mitarbeitern Mobilfunkstationen der neuesten Generation.

Die Anfrage aus Marcianise erreicht BLG LOGISTICS Ende Mai dieses Jahres. Die Entscheidung bei Siemens wurde Ende Juli getroffen. Nach nur zwei Monaten Vorlaufzeit übernahm die BLG Anfang Oktober die komplette Werkslogistik. Im Rahmen des Betriebsübergangs wurden 31 Mitarbeiter von Siemens übernommen. Insgesamt werden ca. 70 Mitarbeiter beschäftigt.

Der Betriebsübergang erfolgte nach dem bewährten „Duracher Modell“ der BLG. In Durach hatte BLG LOGISTICS im Jahre 2001 die Werkslogistik für SRI übernommen, ein Schwesterwerk von Siemens in Marcianise. Durach wurde kürzlich als „Fabrik des Jahres 2005“ ausgezeichnet. Das „Duracher Modell“ BLG steht für kurze Vorlaufzeiten mit sicheren und transparenten Übergängen beim Outsourcing der Werkslogistik.

Zum Leistungs-Portfolio von BLG LOGISTICS in Marcianise gehören Wareneingang, Lagerhaltung, JIT-Arbeitsplatzversorgung in der Fertigung, innerbetriebliche Transporte, Versand und Verpackung sowie Einkauf und Disposition von Verpackungsmaterialien.

Kontakt

BLG LOGISTICS GROUP AG & Co. KG
Präsident-Kennedy-Platz 1
D-28203 Bremen
Hartmut Schwerdtfeger
Social Media