Bordcomputer für Entsorgungsfahrzeuge - Mit dem Operand D die Abfallsammlung steuern

MOBA Operand D (PresseBox) (Limburg, ) Speziell für den Einsatz auf Entsorgungsfahrzeugen entwickelt, können mit dem Bordcomputer MOBA Operand D alle Applikationen während der Abfallsammlung wie beispielsweise Tour- und Datenanzeige, Identifikation und Wägung mit nur einem Panel direkt auf dem Fahrzeug bedient werden. Durch die elektronische Auftragsbearbeitung über den
MOBA Operand sparen Entsorgungsunternehmen Zeit und Geld. Fehler die bei der manuellen Eingabe entstehen können, werden vermieden.

Während der Sammelfahrt zeigt der Bordcomputer die Auftrags- und Tourdaten automatisch zum richtigen Zeitpunkt auf dem Display an. Zusätzliche Daten können durch Auswahllisten schnell und fehlerfrei vom Fahrer eingegeben werden. Die elektronische Übermittlung der während der Tour gesammelten Daten an das Büro macht eine nachträgliche Bearbeitung der Aufträge über-flüssig, die Auftragsverwaltung wird vereinfacht. Die integrierte Navigationsfunktion führt den Fahrer von Einsatzort zu Einsatzort und mit der automatischen Routenaufzeichnung kann ein Ersatz-fahrer die Tour problemlos übernehmen.

Optimaler Überblick bei einfacher Bedienung

Tausendfach im täglichen Einsatz bewährt, überzeugt der Operand im Praxiseinsatz durch Zuverlässigkeit und seine bedienerfreundliche Gestaltung. Der robuste Bordmonitor ist durch die spezielle Vergussart für den Einsatz in rauher Umgebung gefertigt. Auch bei Sonnenlicht sind sämtliche Anzeigen auf dem 7 Zoll großen, hochauflösenden Display gut ablesbar. Der Operand kann entweder über den Touch-Screen oder die Tastatur bedient werden, sodass auch die Bedienung mit Handschuhen bequem möglich ist.

Offenes Betriebssystem, flexible Erweiterung

Durch das offene Betriebssystem Windows CE kann der Bordcomputer in alle marktüblichen Verwaltungssoftware – Installationen eingebunden werden. Durch die Vielzahl möglicher Schnittstellen ist der Bordcomputer kompatibel mit vorhandener Fahrzeugtechnik.
Der Operand ist flexibel erweiterbar, beispielsweise können zusätzliche Funkdienste integriert werden. Optional können bis zu vier Kameras angeschlossen werden, sodass der Fahrer das Fahrzeug auch bei der Rückwärtsfahrt oder in unübersichtlichen Bereichen optimal im Blick hat. Wird der Operand im Rahmen eines Wäge- und Identifikationssystems eingesetzt, werden zusätzlich zur elektronischen Auftragsbearbeitung auch die automatische Behälteridentifikation und Wägungen mit dem Bordcomputer erfasst.
Als Plattformprodukt hat der Operand D sich bewährt und wird zum Beispiel im MOBA PAVE-IR™-System eingesetzt.

Kontakt

MOBA Mobile Automation AG
Kapellenstraße 15
D-65555 Limburg
Christine Seidel
Head of PR & Marketing

Bilder

Social Media