Frankfurter Buchmesse und BITKOM intensivieren Kooperation

Umsatz mit E-Readern steigt voraussichtlich um 33 Prozent / Auch der Verkauf von Smartphones und Tablet-PCs legt deutlich zu
(PresseBox) (Berlin, ) Content is King: Die Buchbranche in Deutschland und weltweit ist für die digitale Zukunft gut aufgestellt. Wesentlicher Bestandteil der digitalen Business-Strategien sind Kooperationen mit kompetenten Partnern aus der ITK-Branche. Die Kooperation zwischen der Frankfurter Buchmesse und dem Hightech-Verband BITKOM steht exemplarisch für Allianzen zwischen Content-Industrie und Technologie-Unternehmen.

Treiber der Digitalisierung sind innovative Technologien: Der deutsche Markt für E-Reader legt derzeit stark zu. Im laufenden Jahr wird der Umsatz mit Geräten zur Darstellung elektronischer Bücher um 33 Prozent von derzeit 24 Millionen auf 31 Millionen Euro steigen. Das teilten die Frankfurter Buchmesse und der Hightech-Verband BITKOM bei einem gemeinsamen Pressegespräch in Berlin mit. Auch andere Geräte zur Darstellung von multimedialen Inhalten wie Smartphones oder Tablet-PCs sind im Kommen. Nach BITKOM-Berechnungen werden in diesem Jahr rund 10,1 Millionen Smartphones verkauft, 2012 wird sich diese Zahl noch einmal um 24 Prozent auf 12,6 Millionen Stück erhöhen. Der Umsatz wird dann 2,3 Milliarden Euro betragen. Der Umsatz mit Tablet-PCs soll im Jahr 2011 um 70 Prozent auf 770 Millionen Euro steigen, der Verkauf soll sich auf 1,5 Millionen Geräte nahezu verdoppeln.

Ob E-Books oder Apps - die Inhalte von Büchern, Zeitungen und Zeitschriften sind heute auf vielen verschiedenen digitalen Plattformen und Endgeräten verfügbar - die Nachfrage nach hochwertigem, multimedial angereichertem Content steigt. "Technologie und Inhalte wachsen zusammen. Darauf müssen sich BITKOM-Branche, Verlage und Autoren gleichermaßen einstellen", sagt Dr. Bernhard Rohleder, Hauptgeschäftsführer des BITKOM. Juergen Boos, Direktor der Frankfurter Buchmesse: "Die Digitalisierung wird nicht nur bislang völlig unbekannte und überaus faszinierende neue Formate und Verarbeitungstechnologien hervorbringen, sondern auch komplett neue Formen der Zusammenarbeit. Die Frankfurter Buchmesse öffnet neue Märkte und zeigt Möglichkeiten für die weitere Produktion und Verwertung von Content auf."

Die Frankfurter Buchmesse und BITKOM wollen ihre im vergangenen Jahr gestartete Zusammenarbeit weiter intensivieren. Erstmalig ist der Hightech-Verband mit einem Stand auf der Frankfurter Buchmesse vertreten und bietet im Fachprogramm täglich Veranstaltungen an. Dazu präsentieren sich BITKOM-Firmen auf der Buchmesse und an den Frankfurt Hot Spots, sechs innovativen Multimedia-Ständen. "Die Frankfurter Buchmesse bringt Player aus der ganzen Welt zusammen. Nirgends gibt es eine höhere Dichte an Produzenten, Vermittlern, Veredlern, Verwertern, Verbreitern und Vermarktern von Content", so Boos.

Zur Methodik: Die Zahlen zu E-Readern basieren auf Untersuchungen des European Information Technology Observatory (EITO). Die Zahlen zu Smartphones und Tablet-PCs beruhen auf BITKOM-Berechnungen.

Die Frankfurter Buchmesse ist mit über 7.500 Ausstellern aus mehr als 110 Ländern die größte Buch- und Medienmesse der Welt. Darüber hinaus organisiert sie die Beteiligung deutscher Verlage an rund 20 internationalen Buchmessen. Mit www.buchmesse.de unterhält sie das weltweit meist genutzte Portal für die Verlagsindustrie: Rund 31.000 Einträge umfasst das Personenverzeichnis für Entscheidungsträger der Buch- und Medienbranche. Frankfurt SPARKS, die digitale Initiative der Frankfurter Buchmesse, vereint digitale Produkte und Projekte der Branche unter einem Dach, mit dem Ziel, Inhalte und Technologie zusammenzubringen. Die Frankfurt Academy - die neue Konferenzmarke der Frankfurter Buchmesse in Kooperation mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels - bietet ganzjährig internationale Kongresse und Fachveranstaltungen an. Die Frankfurter Buchmesse ist ein Tochterunternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Kontakt

BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.
Albrechtstraße 10
D-10117 Berlin
Marcel Bertsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mario Rehse
Referent Gewerblicher Rechtsschutz
Daniela C. Stanek
Presse und Kommunikation
Assistentin Pressesprecher
Social Media