SCALTEL spendet für Hungerhilfe Afrika

1.500 Euro für einen guten Zweck an humedica
Von links: Wolfgang Groß, Geschäftsführer bei humedica, Joachim Skala, Vorstand der SCALTEL AG, Joachim Panhans von humedica (PresseBox) (Waltenhofen, ) Täglich tauchen neue Meldungen über die Hungerkatastrophe in Südafrika in den Medien auf. Rund elf Millionen Menschen stehen am Horn von Afrika vor dem Nichts und sind dringend auf externe Hilfe und Versorgung angewiesen. SCALTEL unterstützt nun die Hilfsorganisation humedica aus Kaufbeuren, die sich schon seit einiger Zeit in Afrika engagiert, um den hungernden Menschen dort zu helfen.

Am 30. Juli 2011 startete humedica vom Flughafen München aus die erste 30-Tonnen-Hilfsgüterlieferung mit Sondennahrung, Infusionslösungen, Babybrei, Milchpulver und Medikamenten nach Nairobi in Kenia. "Milchpulver, Medikamente, medizinischer Bedarf, wir sind sehr froh, dass wir diese Hilfsgüter nun kurzfristig auf den Weg nach Kenia bringen können", erklärte humedica- Geschäftsführer Wolfgang Groß kurz vor dem Flug.

Verteilt werden die Hilfsgüter in Afrika in Kooperation mit lokalen humedica-Partnern unter Aufsicht von deutschen Mitarbeitern des Vereins. In Äthiopien befindet sich außerdem ein humedicaÄrzteteam, um den Menschen dort bestmöglich zu helfen. Vor allem auch die Kinder sind besonders von der Dürre betroffen und brauchen nun spezielle Nahrungsmittel und medizinische Versorgung, um überleben zu können. Viele können aufgrund der Unterernährung schon keine feste Nahrung mehr aufnehmen und sind auf die Versorgung über Sonden und Infusionen angewiesen. Um die Hoffnung der Menschen in Afrika auf das Überleben und weitere Hilfen aufrecht erhalten zu können, überreicht die SCALTEL AG eine Spende über 1.500 Euro an humedica.

Kontakt

SCALTEL AG
Buchenberger Str. 18
D-87448 Waltenhofen
Bettina Kuhn
Marketing
Leitung Marketing

Bilder

Social Media