Kollisionsfrei Spannen

AMF bietet CAD-Datensätze für Kinematik-Verknüpfungen zur Kollisionsbetrachtung
Im elektronischen Konstruktionskatalog von AMF stehen dem Anwender sämtliche CAD-Daten der Spannelemente und Spannsysteme als Download zur Verfügung. Eine eindeutige logische Nummernvergabe sorgt dafür, dass die Daten in bestehende Datenbanken integriert werden können. (PresseBox) (Fellbach, ) AMF bietet Konstrukteuren native CAD-Daten des breiten Pneumatikspanner-Angebots zum Einbinden in deren Konstruktionsprogramm.
(Fellbach) Mit einem breiten Programm an funktionellen Pneumatikspannern bietet die Andreas Maier GmbH & Co. KG vielfältige Möglichkeiten zur Rationalisierung und Automatisierung in der Produktion sowie in Mess- und Prüfprozessen. Durchdachte Detaillösungen, konstruktive Besonderheiten und hochwertige Materialien machen aus den Spannern lang haltbare Qualitätsprodukte. Bei kurzfristigem Bedarf, wie er in der Hochkonjunkturphase entsteht, punktet AMF darüber hinaus mit schneller Lieferfähigkeit. Der Clou ist jedoch die einzigartige Möglichkeit, CAD-Daten der Spanner herunterzuladen und sie ganz einfach mit Kinematikfunktion in Konstruktionsprogramme einzubinden.
„Wir haben, als einer der ersten für unseren CAD-Katalog, das goldene Qualitätssiegel der Firma CADenas erhalten“, betont Johannes Sayler von AMF. „Die darin enthaltenen Funktionen ermöglichen dem Konstrukteur einen fehlerfreien Aufbau sowie vordefinierte, logische Verknüpfungen der einzelnen Bauteile der Spannelemente“, so der Produktmana-ger weiter. Im elektronischen Konstruktionskatalog stehen dem Anwender sämtliche CAD-Daten der Spannelemente und Spannsysteme als Download zur Verfügung. Dabei werden etwa 60 gängige CAD-Formate unterstützt. Eine eindeutige logische Nummernvergabe sorgt dafür, dass die Daten der einzelnen Produkte bzw. kompletter Baugruppen komfortabel in bestehende Datenbanken integriert werden können.
Kollisionsbetrachtung bereits im CAD durch kinematisch parametrierte Baugruppen
Konstrukteure können also die Spannelemente ganz einfach am Bildschirm in ihre Spannvorrichtungen integrieren. Mit einzeln selektierbaren und dadurch zu bewegenden Elementen lassen sich für jedes Spannelement dessen Bewegungsraum und damit verbundene Kollisionsgefahren ermitteln. Die Position der Spannelemente kann so bereits im CAD-Programm prozesssicher festgelegt werden. Ein weiterer Vorteil der AMF-CAD-Daten ist die komplette Übergabe des Strukturbaumes in alle CAD-Systeme. Die im System ausgewählten Zubehörteile sind mit den Spannelementen kombiniert. Bei Stücklistensausgabe werden die vorhandenen Artikelbezeichnungen mitgeliefert, ein Bestellvorgang kann direkt ausgelöst werden.
Große Vielfalt an Pneumatikspannern
Dabei bietet die große Vielfalt an Pneumatikspannern für unterschiedlichste Anwendungen Kunden eine große Auswahlmöglichkeit. Mit horizontalen oder vertikalen Zylindern, in leichter oder schwerer Ausführung, als Schubstangen-, Hebel- oder Schwenkspanner sind sie für nahezu alle Einsatzzwecke, Kraft- und Platzverhältnisse erhältlich. Gerade für Rationalisierungs- und Automatisierungslösungen sind die AMF-Spanner eine wichtige Hilfe. Mit doppelt wirkenden Zylindern, die auch einen kontrollierten Rückfahrweg ermöglichen, lassen sich ganz gezielt Spann- und Lösevorgänge automatisieren. Mehrere Spanner lassen sich gleichzeitig oder unabhängig voneinander in einer bestimmten Reihenfolge betätigen. Dies kann beispielsweise auch über die Maschinensteuerung laufen. Magnetkolben zur Endlagenabfrage geben die nötige Prozesssicherheit. „Die Pneumatikspanner sind in allen Ausführungen sofort und in größeren Stückzahlen sehr schnell, innerhalb einer Woche, lieferbar. Das wissen unsere Kunden zu schätzen, gerade in der Hochkonjunktur, wie sie zur Zeit herrscht“, betont Sayler.
408 Wörter, 3.438 Zeichen
Bei Abdruck bitte zwei Belegexemplare an SUXES GmbH, Stuttgarter Straße 14, 70736 Fellbach
Text und Bilder auch unter www.pressearbeit.org

Kontakt

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG
Waiblinger Straße 116
D-70734 Fellbach
Marcel Häge

Bilder

Social Media