Ingenieurwissen konservieren und profitabel aktivieren

SimuForm-Suite indiziert Bestandsdaten und ermöglicht eine Ähnlichkeitssuche
(PresseBox) (Dortmund/Herten, ) Weltumspannende Servernetze oder zentrale Systeme zur Lieferanten- und Kostenanalyse: In der Verwaltung sind Unternehmen gut aufgestellt - doch lange nicht mit allen Daten. Besonders zu spüren bekommt das der Maschinenbau in der Konstruktion - Wissen wird zwar konserviert, aber nur selten profitabel und abteilungensübergreifend nutzbar gemacht. "Die Daten aus den CAD-Systemen liegen zwar zentral vor, können aber nicht effizient genutzt werden. So fehlt häufig das Wissen über die Existenz von Datensätzen, zudem ist die Suche auf herkömmliche Weise "per Hand" extrem zeitaufwendig. Ergo wird manches Bauteil oder Werkstück doppelt und dreifach erstellt.", so Dr. Christian Klimmek, Geschäftsführer des Dortmunder Unternehmens SimuForm GmbH (www.simuform.de). Als Folge liegt das Produktions- und Enwticklungs-Know-how nicht nur in den Händen einzelner Experten in den Unternehmen, es entsteht auch ein hoher doppelter Aufwand in der Entwicklung und in der Datenpflege.

"Wenn keine systematische und vollumfängliche 3D-Suche vorgenommen werden kann, werden viele sehr ähnliche Bauteile von Grund auf neu konstruiert", erläutert Dr. Klimmek. Mit einer Software-Lösung macht er die Nutzung der Konstruktionsdaten möglich - ohne dabei die bestehende Serverstruktur angreifen zu müssen. Bei der Implementierung werden zu Beginn die CAD-Daten nach Vorgaben automatisch indiziert und so durchsuchbar gemacht. Mit den Anforderungen an ein neues Bauteil wird der komplette Datenbestand serverübergreifend nach einer ähnlichen Konstruktion durchsucht. Die Ergebnisse werden als Grafiken in 3D-Ansicht dargestellt. Sowohl Formteile aus Blech, Dreh- oder Gussbauteile aber auch Baugruppen können mit der GeoSearch-Suite erfasst werden. Die Ähnlichkeitssuche beschränkt sich dabei nicht nur auf komplette Bauteile, sondern auch auf Bauteilabschnitte, die von der Software automatisch vorgeschlagen werden.

Eine solche Plattform spart Zeit und Geld durch beschleunigte Prozesse. Der Aufwand, das System in Betrieb zu nehmen, ist mit wenigen Tagen minimal. Zudem wird das Know-how im Unternehmen gehalten, konserviert und nutzbar gemacht - bestehendes Wissen wird profitabel reaktiviert. Von einer KnowledgeBase profitieren Konstrukteure, der Vertrieb und auch der Einkauf: "Große Unternehmen in der Zulieferbranche oder der Automobilindustrie konstruieren mit mehreren Abteilungen. Über eine gemeinsame Such-Plattform steht das Wissen allen Abteilungen zur Verfügung", beschreibt Dr. Christian Klimmek. Über die automatische Verknüpfung der Geometrie mit Kostenrechnung und Produktionsdokumenten können auch Kalkulationen oder Angebote präziser ausfallen - und damit einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil bieten. Wissensmanagement im Maschinenbau ist damit auch ein entscheidendes Kriterium, im internationalen Wettbewerb bestehen zu können.

Kontakt

SIMUFORM Search Solutions GmbH
Carlo-Schmid-Allee 3
D-44263 Dortmund
euro.marcom pr
Social Media