Weiterhin hohes Wachstum beim Open Source Business Intelligence Anbieter Jedox AG

Erstes Halbjahr 2011 erfolgreich abgeschlossen / Mitarbeiterzahl steigt um 31 Prozent / Kundenbasis: Tausender-Marke überschritten / Umsatzwachstum über Plan
(PresseBox) (Freiburg, ) Die Jedox AG, Anbieter von Open Source und Premium Business Intelligence Lösungen, wächst weiterhin stark und hat das erste Halbjahr 2011 mit einem Umsatzwachstum von über 70 Prozent und damit weit über Plan abgeschlossen. Die positive Geschäftsentwicklung wird vom guten Neukunden- und Bestandskundengeschäft, der zunehmenden Internationalisierung sowie der technischen Innovationskraft getragen. Im ersten Halbjahr haben die Freiburger 79 Neukunden gewonnen und verfügen damit aktuell über 1.000 zahlende Kunden der Premium Edition Jedox Palo. Die kostenfreie Community Version Palo wurde von über 10.000 Anwender-Unternehmen aus 88 Ländern geladen. Der Anteil von Premium Kunden zu Anwendern der Community Version stieg damit auf über zehn Prozent und unterstützt das Wachstum des Unternehmens in und außerhalb Deutschlands. Mit 70 Mitarbeitern zum Stichtag 01.08.2011 hat Jedox zudem den Personalstand seit Beginn des Jahres um 31 Prozent erhöht und neue Produkte erfolgreich in den Markt eingeführt.

Das Produkt- und Dienstleistungsangebot der Jedox AG überzeugt Unternehmen und Organisationen. "Unsere Kunden haben realisiert: Jedox Palo steht für Zuverlässigkeit bei Analyse und Planung, Schnelligkeit und überschaubare Kosten", sagt Bernd Eisenblätter, Vorstand Marketing und Vertrieb bei Jedox.

Nationale Neukunden im ersten Halbjahr 2011

Insgesamt hat die Jedox AG im ersten Halbjahr 79 neue Kunden gewonnen und überschreitet damit die Marke von 1.000 Bestandskunden. Zu den Unternehmen, die sich für Jedox Palo in den Bereichen Planung, Analyse und Reporting entschieden haben, gehören im deutschsprachigen Raum unter anderem:

Die Universitätsmedizin Göttingen (UMG), der Zusammenschluss von Medizinischer Fakultät und Universitätsklinikum an der Georg-August-Universität, bildet mit Jedox Palo sein internes, standardisiertes Berichtswesen für die Unternehmensleitung sowie für die mittlere Führungsebene ab. Weitere Anwendungsszenarien im Umfeld der Universitätsklinik werden zusammen mit der Jedox AG entwickelt.

Die VISAPIX GmbH setzt europaweit Videoanalyse zur Frequenzmessung im Einzelhandel und zur Blickkontaktauswertung ein. "Die kundenindividuellen Reports sind durch Jedox Palo wesentlich schneller zu erstellen als durch unsere bisherigen Softwaretools. Wir bedauern, Jedox Palo nicht schon eher für die Reports unserer Kunden eingesetzt zu haben", erklärt Engelbert vom Kolke, Geschäftsführer von VISAPIX.

Die Firma Richter + Frenzel, Großhändler für Sanitär, Haustechnik und Tiefbau, verwendet Jedox Palo zur Planung von Umsatz, Kosten und Warenbestand mit einem Planungshorizont von drei Jahren. Die Planung erfolgt monatlich auf Basis von Kostenstellen sowie Profit-Centern und wird mit Jedox Palo dann zu einer Gewinn- und Verlustrechnung auf Gesellschaftsebene verdichtet. Die Meiller-Gruppe, Markführer bei Kippaufbauten, hat Jedox Palo eingeführt, um aufsetzend auf SAP-ERP und SAP-BW ein Vertriebsreporting auf Konzernebene aufzubauen.

Internationale Neukunden und Innovationen

International konnte unter anderem der Schweizer Flughafendienstleister Swissport gewonnen werden. Swissport setzt Jedox Palo für Unternehmensplanung und -analyse ein. In Frankreich nutzt seit dem ersten Halbjahr 2011 der landesweit größte Autoteilehändler Mister Auto Jedox Palo für Einkaufsplanung und Produktkalkulation. Der besondere Vorteil für Mister Auto: Die GPU Technologie von Jedox Palo erhöht die Verarbeitungsgeschwindigkeit bei Planung und Analyse von Massendaten bis auf Detail-Produktebene signifikant. Neostrata aus Princeton, New Jersey, ein Hersteller von Hautpflegeprodukten, nutzt Jedox Palo für Finanzplanung, internes und externes Finanzreporting sowie für Vertriebsanalyse und -optimierung.

Zu den technischen Innovationen im ersten Halbjahr 2011 gehören das neue Release Jedox Palo Version 3.2, Jedox Palo Mobile, ein Cloud Computing-Angebot für Business Intelligence sowie die breite Markteinführung von Jedox Palo OLAP Accelerator, einer In-Memory Beschleunigungstechnologie auf der Basis von Graphik Prozessoren (GPU).

"Hauptargumente im Entscheidungsprozess unserer Kunden sind die einfache Bedienung durch Excel-Integration, die unproblematische Umsetzung ohne tiefgreifende IT-Unterstützung und die herausragende Geschwindigkeit bei Analyse und Planung - selbst bei großen Datenmengen und komplexen Szenarien", so Matthias Krämer, CTO der Jedox AG.

"Wir sind mit der Geschäftsentwicklung mehr als zufrieden und liegen deutlich über dem eigenen Wachstumsplan. Wichtige Entwicklungsschritte wie die Gewinnung neuer Mitarbeiter, der Ausbau der Kundenbasis und die Optimierung unseres Angebotes stimmen uns positiv und lassen weiteres nachhaltiges Wachstum erwarten", sagt Kristian Raue, Gründer und Vorstand der Jedox AG. "Ob Wirtschaftswachstum oder eine erneute Verunsicherung im Markt - mit Jedox Palo sind Anwender auch in volatilen Zeiten bestens beraten", sagt Kristian Raue.

Kontakt

Jedox AG
Bismarckallee 7a
D-79098 Freiburg im Breisgau
Immo Gehde
Adremcom – Agentur für Unternehmenskommunikation
Leif Mergener
Jedox AG
PR - Marketing
Social Media