Rollende Botschafter für die Region

ZMRN Barbis MRN Busse Gruppe (PresseBox) (Mannheim, ) Neun Meter lang, drei Meter hoch und 250 PS unter der Haube - das sind die Eckdaten der beiden neuesten Botschafter der Metropolregion Rhein-Neckar (MRN). Seit Anfang August sind zwei Reisebusse vom Typ Temsa MD9 des Heidelberger Verkehrsunternehmens BBK-Barbis im "MRN-Outfit" unterwegs. Als rollende Hingucker werben sie sowohl zwischen Bergstraße und Pfälzerwald als auch deutschlandweit für den Kongressstandort MRN. Beidseitig beklebt mit einer stilisierten MRN-Karte, die in einer Fotocollage etwa 20 der insgesamt knapp 200 Veranstaltungsstätten vereint, führen die Busse dem Betrachter die vielfältigen Möglichkeiten der hiesigen Tagungslandschaft vor Augen. Auf der Rückseite bringt zudem ein Motiv aus der neuen Anzeigenstrecke der MRN einen auch für Veranstalter wichtigen Aspekt der regionalen Lebensqualität kernig auf den Punkt: "Vom Shoppen zum Schoppen in 20 Minuten".

ZMRN-Mitgliedsunternehmen bekennen sich zur Region

"Die Busse bieten uns eine hervorragende Möglichkeit, über einen langen Zeitraum hinweg Einheimische und Gäste gleichermaßen mit der Region vertraut zu machen", freuen sich Stefan Orschiedt (Leiter Standortmarketing MRN GmbH) und Kirsten Korte (Leiterin Convention Bureau MRN) über das Angebot von BBK-Barbis, zwei Busse der Flotte in den Dienst der Region zu stellen.

Für Geschäftsführer Detlev Barbis, seit 2008 Mitglied im Verein Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar (ZMRN), war diese Entscheidung selbstverständlich: "Unsere Heimat ist die Metropolregion Rhein-Neckar. Und die lebt von Menschen, die sie in ganz unterschiedlicher Art und Weise unterstützen und voranbringen. Da unsere Busse hier und in ganz Deutschland unterwegs sind, lag es auf der Hand, sie in regionale Marken-Botschafter zu verwandeln". Beide Busse können von Gruppen und Firmen gemietet werden und stehen für Ausflüge und Exkursionen zur Verfügung. Auch für die Gestaltung zeichnet ein ZMRN-Mitglied verantwortlich: Einen Tag lang waren zwei Mitarbeiter der Mannheimer Kultbus Außenwerbung GmbH damit beschäftigt, den beiden bislang weiß lackierten 40-Sitzern ihr neues Gewand anzulegen.

Logo auf Straße und Schiene inzwischen gute Tradition

Der Einsatz des MRN-Logos auf Verkehrsmitteln zur Steigerung des Bekanntheitsgrades hat inzwischen gute Tradition. Seit 2006 statten immer mehr Unternehmen ihre Fahrzeuge mit dem grün-gelb-blauen Signet aus und bekennen sich so zur Region. Angefangen bei der Spedition Paul Fierek über den Dienstleister H&M Kuriere bis hin zum Bauunternehmen Sax + Klee. Doch nicht nur auf der Straße ist das Logo in Dreiecksform regelmäßig anzutreffen. Auch viele Züge der S-Bahn RheinNeckar tragen inzwischen im Rahmen von kommunalen Namenspatenschaften das Logo der MRN. Vertrautes "Gesicht" im öffentlichen Personennahverkehr ist zudem ein Zug der RNV-Linie 5, der mit Unterstützung regionaler Unternehmen seit 2006 in MRN-Optik auf dem Rundkurs Mannheim-Heidelberg-Weinheim-Viernheim unterwegs ist.

Weitere Maßnahmen geplant

Derzeit laufen im Standortmarketing die Vorarbeiten für weitere Werbemaßnahmen, mit denen die MRN speziell über Verkehrsmittel als "Region der kurzen Wege" positioniert werden soll. So erhält der Zug der Linie 5 in den kommenden Wochen ein neues Erscheinungsbild. Die Triade Straße-Schiene-Luft komplettieren seit Kurzem neue, großformatige Werbebanner am City Airport Mannheim, die Passagiere herzlich willkommen heißen und von den Stärken der Region überzeugen.

Kontakt

Metropolregion Rhein-Neckar GmbH
N 7, 5 -6
D-68161 Mannheim
Stefan Orschiedt
Leiter Standortmarketing
Florian Tholey
Pressereferent

Bilder

Social Media