Weidmüller präsentiert seine Photovoltaik-Produkte während der "Elektrotechnik" in Dortmund auf seinem Messestand in Halle 4, Stand 4C50 vom 14.09.2011 bis 17.09.2011

Weidmüller Steckverbinder (PresseBox) (Detmold, ) Weidmüller Steckverbinder "WM4 Photovoltaik": Der zuverlässige Steckverbinder für den schnellen und sicheren Anschluss in Photovolt-aikanlagen. - Breites Anschlussvermögen mit jeweils einem Crimpkontakt. Steckverbinder entspricht der Norm DIN EN 50521 und ist TÜV geprüft.

Weidmüller hat ein breites Spektrum an innovativen und zuverlässigen Komponenten für die Installation von Photovoltaikanlagen in seinem Portfolio. Mit dem "WM4" bietet Weidmüller einen Steckverbinder in zwei Varianten - Feld- und Gehäusesteckverbinder - eigens für Photovoltaikanlagen an. Beim Betrieb von Solaranlagen zählen Zuverlässigkeit, Sicherheit und Leistungsfähigkeit vom Modul bis hin zum einzelnen Steckverbinder. Ein Steckverbinder der richtigen Wahl zeichnet sich aus durch einen geringen Übergangswiderstand, eine hochwertige Verarbeitung sowie einfaches Handling. Genau diese Anforderungen erfüllen beide Varianten des Steckverbinders "WM4" für Photovoltaikanlagen. Sie werden in bewährter Weidmüller Qualität geliefert und sind kompatibel zu am Markt gängigen Steckgesichtern. "WM4" Steckverbinder besitzen ein breites Anschlussvermögen: Die Leiterquerschnitte 4 mm² und 6 mm² lassen sich jeweils in einem Crimpkontakt anschließen. Der Steckverbinder "WM4" ist für Nennstrom-Belastungen von bis zu 30A ausgelegt. Die Bemessungsspannung beträgt 1000 VDC (IEC). In gestecktem Zustand ist der Feldsteckverbinder "WM4" in Schutzart IP 67 und der Gerätesteckverbinder in IP 65 ausgeführt. "WM4" entspricht der Norm DIN EN 50521und ist TÜV geprüft.

Weidmüller "multi-stripax® PV": Praxisorientiertes Multifunktionswerkzeug - schneiden und abisolieren - für eine Vielzahl von Solarleitungen. - Effizientes Arbeiten mit nur einem Werkzeug.

Weidmüller bietet mit "multi-stripax® PV" ein praxisorientiertes multifunktionales Schneid- und Abisolierwerkzeug für die präzise Leiterver-arbeitung von Leitungen, welche in der Photovoltaikbranche zum Einsatz kommen. Das Präzisionswerkzeug beschleunigt den Arbeitsprozess "Schneiden- und Abisolieren", denn mit nur einem Werkzeug und ohne Messerwechsel lässt sich eine Vielzahl von Solarleitungen unterschiedlicher Hersteller bearbeiten. Der besondere mechanische Aufbau der "multi-stripax® PV" bürgt für eine hohe Wiederholgenauigkeit der Abisolierergebnisse. "Multi-stripax® PV" setzt erneut Maßstäbe bei der Leiterverarbeitung.

Mit der "multi-stripax® PV" kann der Anwender, ohne Werkzeug oder Messerwechsel, die Solarleitungen folgender Hersteller präzise verarbeiten: ELDRA, ELDSOLAR®; Huber+Suhner, RADOX® SOLAR; LAPPKABEL, Oelflex® SOLAR; Leoni, BETAflam® 125 flex SOLAR; NEXANS, ENERGYFLEX® / ENERGYFLEX Plus und ARISTONCAVI NSGAFöU.

Weidmüller System "Transclinic xi+": Kontinuierliche Leistungsüberwachung von Photovoltaikanlagen. - Vier Varianten für 4, 7, 8 und 14 Strings verfügbar.

Mit "Transclinic xi+" bringt Weidmüller ein System für die permanente Leistungsüberwachung von Photovoltaikanlagen auf den Markt. Die Geräteserie "Transclinic xi+" überwacht Photovoltaikanlagen sehr detailliert, denn nur uneingeschränkt funktionstüchtige PV-Anlagen weisen eine hohe Effizienz auf. Jede der vier Gerätevarianten - für 4, 7, 8 und 14 Strings - ermittelt kontinuierlich den Strom von einzelnen Strings oder String-Gruppen sowie die Spannung von PV-Anlagen. Beeinträchtigungen, die den Ertrag mindern können, werden so unverzüglich festgestellt und lassen sich beheben. "Transclinic xi+" besitzt, je nach Modell, zwischen 4 und 14 Eingängen zur Strommessung für bis zu 30 A je String. Dank präziser Shunt-Widerstände erfolgt die Strommessung hoch zuverlässig. Zur Übertragung der gemessenen Strom- und Spannungsdaten verfügen alle Geräte über eine MODBUS RTU Schnittstelle RS485. Zusätzlich zu Strom und Spannung können Anwender weitere, frei wählbare analoge und digitale Signale kontrollieren und Meldegeräte über einen digitalen Ausgang betätigt werden. Die derart erlangten Informationen über den Betriebszustand erlauben jedem Anlagenbetreiber eine zuverlässige Überwachung seiner Photovoltaikanlage und tragen maßgeblich zur Ertragsoptimierung bei.

Kontakt

Weidmüller
Klingenbergstraße 16
D-32758 Detmold
Horst Kalla
Referent Fachpresse

Bilder

Social Media