Innovativstes Unternehmen in der Augenoptik

Essilor belegt auf der Forbes-Liste Platz 25
Hubert Sagnières, CEO Essilor International (PresseBox) (Freiburg, ) Essilor, weltweit Nummer 1 der Augenoptik, wurde von Forbes unter die weltweit innovativsten Unternehmen gewählt. In der Weltrangliste seiner August Ausgabe platzierte das angesehene amerikanische Wirtschaftsmagazin die Essilor Gruppe auf Platz 25 als Anerkennung für ihre bahnbrechenden Konzepte in der Brillenglasfertigung.

"Essilor und seine Mitarbeiter fühlen sich geehrt, für ihren Beitrag zu weltweit besserem Sehen ausgezeichnet worden zu sein", so Hubert Sagnières, CEO Essilor International. "Seit 1848 bildet Innovation die entscheidende Triebfeder für den Erfolg von Essilor. Unsere Innovationsbestrebungen gelten unseren wegweisenden Forschungs- und Entwicklungsprogrammen sowie jedem Aspekt unseres Geschäfts - von der Unternehmenskultur bis hin zum Kundenservice und Geschäftsstrategie." Mathias Schmidt, Geschäftsführer Essilor Deutschland, ergänzt: "Die Auszeichnung von Forbes bestätigt unseren Kurs. Wir wollen unsere Position als Innovationsführer in der Augenoptik noch weiter ausbauen. Dafür sind wir bestens gerüstet."

Mit drei Innovationszentren und 550 Forschern weltweit, die die Brillengläser der Zukunft entwickeln, sowie mit einem jährlichen Investitionsvolumen von 150 Mio. Euro rückt Essilor die Innovation in den Mittelpunkt seiner Wachstumsstrategie. Dabei werden in einer immer noch jungen Industrie mit vielversprechender Innovationskurve ca. 40% der jährlichen Essilor Umsatzerlöse mit Produkten erzielt, die innerhalb der letzten drei Jahre auf den Markt gebracht wurden.

Das Innovationskonzept des Konzerns stützt sich auf ein ausgedehntes Netzwerk an internationalen Partnerschaften mit Universitäten, Industriekonzernen und innovativen Forschungseinrichtungen. Dazu zählen das Vision Insitute und das CNRS (französisches Zentrum für wissenschaftliche Forschung) in Frankreich, das SERI (nationales Forschungsinstitut für Augenheilkunde) bzw. das weltbekannte Zentrum für Ophthalmologie und Sehwissenschaften in Singapur sowie die Universität von Montreal in Kanada.

Essilor passt die in den verschiedenen Wissenschaftsdisziplinen eingesetzten Technologien an das Design seiner neuen Produkte an. Durch den Prozess ständiger Produktinnovation gelangt der Brillenträger in den Genuss optimaler Sehqualität und eines hohen Sehkomforts. Leitmarken wie Varilux®, das erste Gleitsichtglas weltweit sowie Crizal®, die führende Veredelung, repräsentieren die Innovationsfähigkeit von Essilor.

Das Forbes Innovations-Ranking

Die Bestenliste "World's Most Innovative Companies" spiegelt das künftige Erfolgspotenzial führender Unternehmen wider. Sie basiert auf einer Acht-Jahres-Studie des Harvard Business School Professors Clayton M. Christensen (Experte für disruptive Innovation) sowie der Mitautoren Jeff Dyer (Professor der Brigham Young University) und Hal B. Gregersen (Professor für Unternehmensführung bei INSEAD). Als Teil der Neuerscheinung "The Innovator's DNA" will die Studie durch Befragung von Investoren herausfinden, von welchen Unternehmen heute und in Zukunft Innovationen ausgehen.

Die komplette Siegerliste und weitere Artikel können unter www.forbes.com/... heruntergeladen werden.

Kontakt

Essilor GmbH
Heinrich-von-Stephan Straße 20
D-79100 Freiburg
Julika Roose
rheinfaktor Agentur für Kommunikation GmbH

Bilder

Social Media