Wirtschaftsmacht von nebenan sagt mit "Tag des Handwerks" Danke

Sektor feiert an Rhein, Ruhr und Wupper mit Fantasie, Fun und Technik zum Anfassen / Aus dem Programm: Handwerk live, Auto-Urlaubs-Checks, Tage des Offenen Tors und ein Umwelt-Markt - Motto am 3. September: "Deutschland ist handgemacht"
Wirtschaftsmacht von nebenan sagt mit „Tag des Handwerks“ Danke (PresseBox) (Düsseldorf, ) Am 3. September 2011 feiert das Handwerk erstmals in ganz Deutschland einen "Tag des Handwerks". Der 1. Samstag im September wird ganz im Zeichen des deutschen Handwerks stehen und die Leistungen und die Bedeutung des gesamten Wirtschaftsbereiches würdigen. Dutzende publikumswirksame Aktionen und Events an Rhein, Ruhr und Wupper werden das vielgestaltige Handwerk für jeden fass- und erlebbar machen. Der Hintergedanke: Modernes Leben ist ohne das Handwerk nicht vorstellbar.

Jeder Mensch greift tagtäglich auf ungezählte Leistungen des Handwerks zurück. Ob morgens in der Dusche, am Frühstückstisch, auf dem Weg zur Arbeit, bei Freizeitaktivitäten und selbst beim Schlafen. Dafür erbringen fast fünf Millionen Handwerker in rund einer Million Betrieben täglich Höchstleistungen. Grund genug, das zu würdigen und zu feiern. Und genau das wird das Handwerk am 3. September beim ersten bundesweiten Tag des Handwerks tun. Unter dem Motto "Deutschland ist handgemacht" werden Handwerksorganisationen und -betriebe landauf landab die Fortschrittlichkeit, Vielfalt und Kreativität des Wirtschafsbereiches unterstreichen.

Bereits am 2. September wird in zahlreichen parallelen Pressekonferenzen der offizielle Startschuss zum Tag des Handwerks fallen. Beim zentralen Pressetermin für das rheinische Handwerk in Düsseldorf wird der Präsident der Handwerkskammer Düsseldorf und des Nordrhein-Westfälischen Handwerkstags, Prof. Wolfgang Schulhoff, zur wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Bedeutung des Handwerks, der Wirtschaftsmacht von nebenan, im Großraum Rhein/ Ruhr Stellung nehmen und das mannigfaltige Veranstaltungsprogramm des regionalen Handwerks zum "Tag des Handwerks" präsentieren. Parallel dazu stellen die Kreishandwerkerschaften ihre jeweiligen eigenen Schwerpunktaktivitäten für den 3.9. der Öffentlichkeit vor. Danach steht fest: Auf mehreren zentralen Plätzen der Region lockt Handwerk live mit Infotainment und Kulinarik aus Meisterhand, Catwalks, Zukunftstechnik zum Ausprobieren, Geschicklichkeitsparcours und anderen Mitmachaktionen für Jung und Alt, Talkrunden zu Brandthemen und nicht zuletzt mit Last-Minute-Lehrstellenbörsen.

Auch zahlreiche einzelne Handwerksbetriebe lassen sich zum Tag des Handwerks etwas ganz Besonderes einfallen, laden zum Tag der offenen Tür und Tore, organisieren Ausstellungen oder Kundenfeste. "Die Ideen zum Tag des Handwerks sind so vielfältig wie das Handwerk selbst", zeigt sich Wolfgang Schulhoff begeistert.

Bei den Gemeinschaftsveranstaltungen des nordrheinischen Handwerks (bundesweit werden es mehr als einhundert sein) und Einzelaktivitäten von Innungen und Betrieben kommen außerdem Plakatmotive, Anzeigen in Zeitungen sowie informative und unterhaltsame Spots in Fernsehen und Radio zum Einsatz. "Denn unser Wirtschaftsbereich zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass er wie kein anderer Sektor vor Ort verankert ist", begründet Schulhoff die flächendeckende Initiative gerade des heimischen Handwerks. "Wir wollen einen Tag im Jahr kreieren, an dem wir unseren Kunden einmal öffentlich Danke sagen", beschreibt Schulhoff die Motivation der Blaumänner für ein gemeinsames Fest mit den Bürgern zusammenfassend.

Kontakt

Handwerkskammer Düsseldorf (HWK)
Georg-Schulhoff-Platz 1
D-40221 Düsseldorf
Konrad
Zentrum für Umwelt und Energie der HWK Düsseldorf

Bilder

Social Media