X-Rite nimmt an der 64. DFTA Herbstfachtagung und Proflex 2011 in Stuttgart teil

Fachvortrag über die Grenzen der Farbkommunikation im Verpackungsdruck: Hard- und Softwarelösungen von X-Rite sorgen für eine durchgängige, professionelle Farbgenauigkeit
X-Rite nimmt an der 64. DFTA Herbstfachtagung und Proflex 2011 in Stuttgart teil (PresseBox) (Grand Rapids, Mich., USA, ) X-Rite, Incorporated (NASDAQ: XRIT), der weltweit führende Anbieter in den Bereichen Farbmanagement, Farbmessung- und Kommunikationstechnologien, nimmt an der 64. DFTA Herbstfachtagung und Proflex am 20. und 21. September 2011 an der Hochschule der Medien in Stuttgart teil. Im Rahmen der Fachtagung rund um das Thema Flexodruck, der in verschiedenen Referaten von kompetenten Fachleuten aus Industrie und Forschung behandelt wird, hält Uwe Richter, Sales Manager bei X-Rite, einen Fachvortrag zum Thema "Grenzen der Farbkommunikation im Verpackungsdruck". Der Diplom-Physiker und ausgewiesene Farbmetrik-Spezialist erklärt dabei, welche Farbvorgaben sinnvoll sind, auf welche Parameter geachtet werden muss und mit welchen Mitteln eine durchgängige, funktionierende Farbkommunikation heute möglich ist.

Das Problem, vor dem Druckvorstufenunternehmen im Verpackungs- und Flexodruck immer wieder stehen, besteht darin, dass viele Kunden und Agenturen verschiedene Farbvorgaben in Form von RGB-, CMYK- oder LAB-Werten anliefern, die dann in unterschiedlicher, sprich nicht einheitlicher bzw. verbindlicher Form an die Druckvorstufe, die Druckerei oder den Farbenhersteller weitergegeben werden. Diese unterschiedlichen Spektraldaten und Farbmuster führen bei der Farbbeurteilung und Farbbearbeitung oft zu Missverständnissen und verursachen erhebliche Mehrkosten in der Handhabung.

Uwe Richter wird erläutern, dass eine durchgängige Farbkommunikation ausschließlich auf aufeinander abgestimmten Hard- und Softwarelösungen basiert, wie sie X-Rite seit Jahren anbietet und stetig weiterentwickelt. Messgeräte, Software und Farbdatenbanken müssen die gleiche Sprache sprechen, so sein Credo. Erst vor kurzem hatte X-Rite hierzu mit der Einführung des XRGA-Farbmessstandards für die Druckindustrie neue Maßstäbe gesetzt. Er vereint die Daten von verschiedenen Farbmesssystemen und stellt so eine Farbkommunikation der Farbdaten über den gesamten Workflow sicher. Dieser Standard umfasst die gesamte Palette der X-Rite Farbmesslösungen für die grafische Industrie einschließlich der Pantone Plus Datenbanken für die Farbrezeptur.

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.xrite.com, www.xritephoto.com, www.pantone.com oder bei Ihrem lokalen X-Rite-Vertreter.

Kontakt

Pantone Europe GmbH
Wilhelmsplatz 11
D-70182 Stuttgart
Monika Dürr
X-Rite Photo & Prepress Europe
Marina Stöcker
Hotwire

Bilder

Social Media