Staatssekretär Kapferer zu Gesprächen in Athen

(PresseBox) (Berlin, ) Der Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Stefan Kapferer, reist heute nach Athen. Auf dem Programm stehen Gespräche mit den griechischen Ministern für Wirtschaft, für Finanzen sowie für Umwelt, Energie und Klimawandel. Gegenstand der Gespräche ist die kürzlich von Wirtschaftsminister Rösler in die Wege geleitete Investitions- und Wachstumsoffensive für Griechenland sowie die Vorbereitung der für 6./7. Oktober geplanten Unternehmerreise des Ministers nach Athen.

Staatssekretär Kapferer: "Jetzt geht es darum, die Wachstumspotenziale der griechischen Wirtschaft zu mobilisieren. Unser Ziel ist es, vor Ort konkrete Unterstützungsmaßnahmen für die griechische Wirtschaft zu erörtern und einzuleiten. Deutschland will Griechenland bei der Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit, der Liberalisierung des Energiesektors und bei der Privatisierung unterstützen und Hilfe beim Aufbau von mittelständischen Strukturen leisten. Das Interesse der deutschen Unternehmen ist enorm."

Staatssekretär Kapferer wird von Experten des Bundesverbandes der Industrie (BDI), der Deutschen Industrie- und Handelskammer (DIHK), der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) sowie der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) begleitet. Auf dem Besuchsprogramm steht auch ein Treffen mit dem Vizepräsidenten des griechischen Unternehmerverbandes.

Ergänzende Informationen

Deutschland ist seit Jahren der wichtigste Handelspartner für Griechenland. Das bilaterale Handelsvolumen erreichte 2010 den Wert von 7,8 Mrd. Euro. Mit einem Investitionsbestand von ca. 3,4 Mrd. Euro war Deutschland bisher der größte Investor.

Kontakt

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Scharnhorststr. 34-37
D-10115 Berlin
Jennifer von Rymon-Lipinski
Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Referat L1 / Büro Pressereferat
Social Media